Montag, 21. Juni 2010

WM 2010: Khalil Al Ghamdi verpfeift Schweiz gegen Chile, Schiedsrichter immer schlechter?

WM 2010 - Khalil Al Ghamdi verpfeift Schweiz gegen Chile, Schiedsrichter immer schlechter?: Ganz ehrlich, so langsam macht es mir keinen Spaß mehr jeden Tag mindestens ein Spiel bei der Fußball-WM 2010 sehen zu müssen, bei dem nicht die Spieler sondern die Schiedsrichter im Mittelpunkt stehen. Nächster Höhepunkt in dieser unrühmlichen Reihe: Das Spiel zwischen der Schweiz und Chile. Schiedsrichter dieser Partie war Khalil Al Ghamdi aus Saudi-Arabien. Nicht nur, dass dieser mit den Karten wieder höchst spendabel umging, - Ich habe die genauen Zahlen jetzt nicht im Kopf, aber glaube, dass es 9 gelbe und eine rote Karte gab. Also noch mehr als beim Spiel Deutschland Serbien. -, sondern Herr Al Ghamdi verpfiff die Schweiz regelrecht.

Da wäre zum Beispiel der Platzverweis gegen Valon Behrami in der 31.Minute, dem der Schiedsrichter glatt rot zeigte, weil er eine vermeintliche Tätlichkeit gesehen haben will. Das Problem: Da war keine Tätlichkeit. Behrami versuchte sich im Zweikampf mit Aturo Vidal zu befreien in dem er die Arme nach hinten führte. Dabei traf er den Chilenen im Gesicht. Vidal brach wie vom Blitz getroffen zusammen und Al Ghamdi zeigte rot. In der zweiten Halbzeit eine ähnliche Aktion durch einen chilenischen Spieler, der dann nur die gelbe Karte bekam. Auch sonst fand der Schiri keine Linie und zerstörte das Spiel mit seinen sehr kleinlichen Entscheidungen.

Beim 1:0 der Chilenen setzte er seiner unterirdischen Leistung allerdings die Krone auf. Der Pass, der in der Folge zum Tor führte, hätte zurückgepfiffen werden müssen. Da Empfänger Esteban Peredes für meine Begriffe klar im Abseits stand. Schließlich gilt das Körperteil mit dem man ein Tor erzielen kann und das war in dieser Situation nun einmal der Kopf.

Die Schiedsrichter bei der WM werden anscheinend immer schlechter. Die FIFA wird sich in den kommenden Tagen die Frage gefallen lassen müssen, warum sie ein dutzend Champions-League-erfahrene Schiedsrichter zu Hause lässt und dafür welche aus Mali, Saudi-Arabien und den Seychellen einsetzt. Für mich ist das alles irgendwie ein Witz. Für die Schweizer tut es mir natürlich Leid...

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed.

25 Meinungen:

Anonym hat gesagt…

So eine Pfeife soll Pfeifen wo eine Ahnugn hat! Bei einem Kamelrennen in der Wüste!

Pfuiii Deiffel

Anonym hat gesagt…

Ganz schlimm dieser Schiedsrichter! An einer WM sollten eigentlich nur die Besten zum Einsatz kommen!

Anonym hat gesagt…

nur wütend gegen das Minarettverbot...

Ausserdem bestimmt noch Gaddafi Einfluss...

Anonym hat gesagt…

"Ich finde generell, dass bei einer Weltmeisterschaft nur die besten Schiedsrichter pfeifen sollen, die auch sonst in den großen Ligen pfeifen – und nicht irgendwo am Strand.“ - Ottmar Hitzfeld

Anonym hat gesagt…

Schiri zurück in deine Lehmhütte...........

Oli hat gesagt…

Ganz ehrlich: Ich bezweifel, dass der Schiri in einer Lehmhütte wohnt. Auch sonst bringen derartige Sprüche die Diskussion nicht wirklich weiter. Oder?

Anonym hat gesagt…

Ein exzellenter Artikel!!

Es ist wirklich traurig. Mir macht es auch keinen Spass mehr die WM zu gucken, weil fast jedes Spiel regelrecht zerpfiffen wird.

Aber auch die "aufmerksamkeits"-leistungen sind sehr dürftig. So konnte Brasilien gestern schon zum 2.mal ein Tor mit der Hand vorbereiten, dass dann auch noch gegeben wurde.

So langsam komme ich zu dem Schluss, dass man die Fifa beukottieren sollte!!

Anonym hat gesagt…

meiner meinung nach wöre das spiel positiv verlaufen gebe es nicht diese rote karte.
ich glaube nicht das die schieris sich im vordergrund halten wollen sondern das jemand die fäden in der hand hält!!!!

Anonym hat gesagt…

Schiedsrichter an die Macht! Schiedsrichter welche Tomaten auf den Augen haben und hinter dem Mond leben brauchen sicht nicht wunder, wenn eine Theatervorführung beginnt. Das spiel war einfach scheisse und es wird Zeit das die FIFA Farbe bekennt.

Anonym hat gesagt…

Ich hoffe derhat genug bekommen dafür das er ein Spiel manipuliert hat. Aus reiner Dummheit kann man ja nich so ein Scheiss pfeiffen.

Anonym hat gesagt…

dä isch zaut worde

Anonym hat gesagt…

Super Artikel, muss ich dir im voll und ganzem zustimmen... dieser scheiss schiri sollte man überhaupt kein spiel mehr pfeiffen lassen... das die fifa so einen zulässt... auch seine assistenten waren scheisse... das sage ich jetzt nicht weil ich für die schweiz war, weil ich finde das so ein schiri nichts bei einer wm zu suchen hat... so kann er in arabien pfeiffen, wo man vielleicht wegen dem kleinsten scheissdreck woll schon eine karte gibt... siehe khalil al ghamdi... ich denke auch das der bezahlt worden ist... und vidal wo der sich nach behramis angeblichem foul so hat theatralisch fallen lies... der könnte noch ein guter schauspieler sein... eine schande das der mit barnetta und derdiyok spielt...!!!!!!!

Anonym hat gesagt…

"Dä ish zuat worde", ich glaube kaum das dies in der strengen Fifareglement möglich ist zu zahlen, doch er war heute einfach zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort.. es ist demütigend sich jetzt darüber aufzuregen den dieser Schittsrichter wird nicht mehr im Stadium pfeiffen sondern zuhause vor der Glotze (wenn er die Wm schaut). Glaub ich zumindest.

Anonym hat gesagt…

Für mich gantz klarer Gadaffi Anhänger!!!

Anonym hat gesagt…

DER SCHIRI IST EINE WARE KATASTROPHE SCANDAL SCHANDE. SO EINER PFEIFT JA IN DER VIERTEN SAUDI ARABISCHEN LIGA. SO EINER DARF NIEMALS EIN SO WICHTIGES SPIEL PFEIFEN. TRETTET ALLE DER GRUPPE BEI FACEBOOK EIN "ICH HASSE SCHIEDSRICHTER Khalil Al GHAMDI". HIER IN DER SCHWEIZ IST ES IM MOMENT DER MEIST GEHASSTE MENSCH DER WELT.

Anonym hat gesagt…

schirilizenz aus der kornflakespackung...

Marvin hat gesagt…

Khalil Al Ghamdi denkt...
"seht euch meine schöne gelbe karte an, ihr religionslosen schweizer, so gelb wie die sonne die mein gott jeden tag an den himmel wirft. und hört euch meine pfeife an, die so hell klingt wie die stimme meines gottes wenn er uns zu sich ruft. ich bin nicht schuld ich handle im namen des korans (gaddafi...) der mir befohlen hat vendetta an eurem land zu nehmen, dass es wagt die heilligkeit auf erden, die minarette zu zerstören, anstatt eurer kirchen die eine beleidigung meiner, einzigen, religion darstellen und euch damit zu retten. die niederlage dieses spieles ist der vorgeschmack auf das was euch an rache erwartet..."

Anonym hat gesagt…

Ich habe mich teilweise ernsthaft gefragt, ob dieser Mann überhaupt die Fussballregeln kennt!!!

Pii hat gesagt…

Ganz klar gekauft. Jedoch nicht der Erste an dieser WM... Ich bezweifle, dass überhaupt noch irgendwo keine weitere Hand im Spiel ist! Traurig, was man uns heute alles bietet!

Anonym hat gesagt…

schlechte verlierer!!!angsthasen fussball

Anonym hat gesagt…

Mich würde es ehrlich gesagt auch nicht verwundern, wennn er entweder aus irgendwelchen Rachegründen (z.B. wegen dem Minarettverbot) oder wegen Geld gegen de Schweiz gepfiffen hat. Was dafür spricht ist die Tatsache, dass er beim ersten Spiel eigentlich ganz gut gepfiffen hat. Klar kan ein Mensch auch mal einen schlechten Tag erwischen, aber gleich so schlecht......? Aber das sind eben alles nur Vermutungen und deshalb finde ich es doch auch etwas bedenklich, wie der Mensch hier vorverurteilt wird.

Anonym hat gesagt…

der deutsche schiri-keine ahnung wie der heisst-
pfeifft gerade england-slowenien!
auch das, so finde ich, sollte nicht vorkommen denn dieses spiel macht den allfälligen gegner der deutschen im achtelfinal aus.
aber wies aussieht funktioniert dies prima und der pfeifft gut! ich glaube die fifa braucht einfach mehr solche schiris, die nicht mal bei ihrem eigenen land parteiisch wären und einfach nen guten job machen! solche schiris gäbe es zu genüge, warum mann leute aus arabien, mali etc. pfeiffen lässt, ist wohl der einzige grund das die fifa es einfach geil findet solech fehlentscheide zu haben und darüber zu diskutieren! dann kommt wieder der sepp -ich bin ein idiot- blatter mit seinen sprüchen "fussball soll einfach bleiben"! jaja herr blatter was ist denn mit dem slogan "my game is fair play"?

Anonym hat gesagt…

Auch ich war von diesem Schiri nicht besonders begeistert, aber Hand aufs Herz: Wenn die Schweiz keine Tore schiesst, kommt sie auch beim besten Schiri der Welt nicht eine Runde weiter. Mein Wunsch: Frei (der vergibt eh einen Grossteil seiner Chancen) in die Wüste schicken, dann nehmen sich die anderen Spieler ein wenig zusammen und fangen langsam an, selbst Tore zu schiessen.

Anonym hat gesagt…

Ihr seid ja nur gegen den Schiri, weil Ihr verloren habt. Hättet Ihr gewonnen, würdet Ihr gar nichts sagen. Nicht immer die Schuld auf andere lassen, sondern auch mal die Schuld auf euch nehmen. Ihr habt ja Unentschieden gegen Honduras gemacht, wieso habt ihr den nicht gewonnen? War der Schiri schuld daran?! Und dann müsst Ihr nicht auf sein Land fluchen oder so. Typisch, typisch...

Anonym hat gesagt…

Leute heult mal jetzt nicht die ganze zeit rum
Die Schweizer haben halt pech gehabt
Vielleicht war es wegen Rache vll aber auch nicht kp und wenn doch dann hat man davon
Wenn die Schweizer meinen so zu den sein
Sind die dann so zu den Schweizern ^^

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...