Samstag, 3. Juli 2010

Menowin Fröhlich - Zoff um Meet & Greet im Zirkus Knie

Menowin Fröhlich - Zoff um Meet & Greet im Zirkus Knie: Am gestrigen Freitag war Menowin Fröhlich zu Gast im Zirkus Knie. Im Mittelpunkt sollte dabei stehen, dass einem schwer kranken Kind ein Herzenswunsch erfüllt werden sollte, um ihm neuen Lebensmut zu geben. In 12 Metern Höhe absolvierte Menowin Fröhlich eine Entfesselungsnummer wie ein Profi. Zudem performte er noch einige Songs und erfreute damit seine Fans. Dennoch, im Rahmen der Veranstaltung im Zirkus Knie traten Schwierigkeiten auf. Kurz nach seinem Auftritt verließen Menowin Fröhlich und Helmut Werner das Zirkusgelände mit den gesamten Einnahmen seines Auftritts. Dabei hatte er das von Richard Lugner versprochene Meet & Greet völlig ausgeblendet und ging einfach. Während die Fans bereits unruhig wurden, versuchte Lugner Menowin noch telefonisch zu überreden, wieder zurück zu kommen, jedoch ohne Erfolg.

Lugner wurde inzwischen von den Fans bedrängt und konnte ihnen nicht das für ein Treffen gezahlte Geld zurückgeben, da Menowin mit all den Einnahmen ins Hotel verschwunden war. Dennoch waren die zahlreich erschienenen Fans froh, dass sich Lugner so für sie einsetzte. Nach Beginn der nächsten Vorstellung konnte dann auch das Geld zurückgezahlt werden, dank des Erlöses der folgenden Vorstellung.

Scheinbar waren auch nicht alle Besucher wirklich zufrieden mit Menowins Auftritt im Zirkus Knie und so überlegen viele, ob sie überhaupt zum nächsten Konzert fahren. So wird beispielsweise kritisiert, Menowin habe sich kaum bewegt, nur mit Sonnenbrille drei Songs präsentiert und das sei es schon gewesen. Zudem seien sie ziemlich unsanft von Menowins Bodyguards behandelt worden. Und auch Richard Lugner war nach dem Zoff um das Meet & Greet ziemlich sauer, beschwerte sich über die Unzuverlässigkeit seines Schützlings und droht auch damit, die Zusammenarbeit mit Menowin und Werner zu beenden.

Von Seiten Menowins dringt jedoch eine andere Version an die Öffentlichkeit. Man behauptet, keiner habe etwas von einem Meet & Greet gewusst, das wurde hinter dem Rücken Menowins ausgemacht. Es sollte nur darum gehen, einem kranken Kind einen Traum zu erfüllen und sollte eigentlich im kleinen Rahmen gehalten werden. Nach Absprache seien auch alle VIP-Tickets wieder zurückerstattet worden sein, und so entschuldigt man sich für diese Unannehmlichkeiten und betont nochmals, dass es nicht der Fehler Menowins gewesen sei. Und auch von einer Kündigung der Zusammenarbeit von Menowin, Helmut Werner und Richard Lugner weiß hier niemand etwas.

Was nun wirklich geschehen ist, das ist nicht vollständig zu klären, so lange jede Seite auf ihre Version beharrt. Wer einen kleinen Eindruck haben möchte, wie der gestrige Auftritt Menowins von statten ging und wie er seine Entfesselungsnummer absolvierte, sollte sich das folgende Video ansehen:



War vielleicht einer von euch in Wien bei Menowins Auftritt im Zirkus Knie und kann aus erster Hand darüber berichten, was wirklich passiert ist in Wien? Dann schreibt doch einfach einen Kommentar.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed.

33 Meinungen:

Kerstin hat gesagt…

Sehr geehrter Verfasser!

können Sie mir sagen, woher die Informationen aus dem oberen Teil des Berichts stammen?

Ich finde Sie nämlich sehr fragwürdig, da der erste Fehler bereits schon im 1. Satz zu erkennen ist:
Die besagte Vorstellung war für 13.00 Uhr angesetzt und begann dann schließlich gegen 13.45 Uhr..., also keineswegs am Abend!

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar!

LG
Kerstin

Anonym hat gesagt…

Menowin hat schon immer gelogen: nur einen Sohn zugegeben, für die Abwesenheiten bei DSDS hat er eine kranke Tante statt vorgeschoben, obwohl er feten war usw. Darum ist seine Meinung sehr unglaubhaft!!! Dem "Benefiz-Ereignis" wiederspricht zum Einen die große PR-Campagne für seinen Auftritt seitens des Zirkus. Zum Anderen heißt Benefiz, die Einnahmen zu spenden und nicht Gelder von den Fans in die eigene Tasche zu stecken!!! Vielleicht war MF auch sauer, dass so wenig Fans kamen und er dadurch so wenig verdient hat - und aus Rache hat er Meet & Greet ausfallen lassen!!! Wenn Lugner sich derart über die Unzuverlässigkeit von MF ausgelassen hat, kann man sich vorstellen, was sonst so hinter den Kulissen schon passiert ist...

Anonym hat gesagt…

@Kerstin
Das steht schon seit gestern im Netz:
http://www.enjoy-web.de/home/item/435-menowin-fr%C3%B6hlich-riesen-zoff-bei-lugner.html
Vor diesem Auftritt wurde MF als göttlich usw. gelobt und dann erweist sich eine angebliche Benefiz-Veranstaltung (da werden die Einnahmen für einen guten Zweck gespendet) als reiner PR-Auftritt mit grottemschlechten Management...

Anonym hat gesagt…

Die Informationen zum oberen Teil dieses Berichts stammen von enjoy.web.de - eine Seite, die gerne Tatsachen verdreht und Märchen verbreitet - und noch schlimmer - keine sachlichen Gegenargumente als Kommentar veröffentlicht. roadrunnerwelt berichtet hier allerdings in einem anderen Stil und lässt auch Gegenargumente und Kommentare zu.

LG
Yvonne

Kerstin hat gesagt…

Wir kennen die Verträge nicht..., insofern lässt sich diese Vorstellung nicht so einfach als Bebefiz-Veranstaltung deklarieren.

Im I-Net wurde mehrfach in verschiedenen Blogs darüber berichtet, dass Menowin einen kleinen Jungen überrascht hat und zwar im Zuge für die Sendung "Engel im Einsatz" von Verona Pooth.

Das schließt aber nicht aus, dass diese Aktion nicht mit einem PR-Auftritt einher gehen kann...

Wie gesagt, ich kenne die Verträge nicht und Du auch nicht..., also nicht auf Vermutungen bauen, sondern sich lieber mal die Augenberichte anhören!

Alexandra hat gesagt…

Die fälschliche Information vom ersten Satz habe ich berichtigt. Allerding handelt es sich um einen Fehler von meiner Seite und nicht um einen aus meiner Quelle.

Was die Aussagen beider Seiten betrifft, liegt die Wahrheit vermutlich irgendwo in der Mitte...

Anonym hat gesagt…

Wer glaubt das denn das Menowin (wie von seiner Seite behauptet wird) nichts von diesem m&g wußte?!?!?!

Und unterstellt es wäre so.....ein richtiger Star hätte sofort kehrt gemacht und hätte NATÜRLICH das m&g abgehalten

traurig traurig........aber dieser Junge sollte mal langsam erwachsen werden und seine Allüren beilegen!!!

Anonym hat gesagt…

Nur wenn man sich als F-Promi seine "Kinderliebe" mit sehr, sehr viel Geld bezahlen lässt - die Eintrittspreise waren ein Hammer - dann hat das wirklich nichts mehr mit "Nächstenliebe" oder "gutes Herz" zu tun!!!
Für die Richtigkeit der Quelle bürgen mehrere gleichlautende Aussagen von unzufriedenen Fans!!! Nur so etwas lassen ja echte MF-Fans nicht zu! Da wird lieber gelogen bzw. ein Heiligenbild von MF entwickelt!!!

Anonym hat gesagt…

Also manche Leute die hier sind,glauben doch auch wirklich alles,oder?
Von wegen Meno hat sich nicht bewegt!
Ich habe mir Videos dazu angeschaut und er hat sich sehr wohl bewegt.Und wie dass hier schon wieder interpretiert wird,dass er sofort ''mit dem Geld im Hotel verschwand''also echt!Also,lieber Verfasser such dir dass nächste mal realistische Stellen die keine Lügen verbreiten!Meno hat im Zirkus eine klasse Show gegeben,und meine Laune ist dank dem Verfasser jetzt auch wieder im Keller,toll echt super gemacht!!!!Menowin ist KEIN LÜGNER!

Anonym hat gesagt…

hmmmm............ist doch mitlerweile bekannt,wenn Herr Fröhlich keine Lust hat,dann geht er einfach.
Zuverlässigkeit scheint keine Stärke von Herrn Fröhlich zu sein.
So langsam macht es auch keinen Spaß mehr zu lesen das immer alle anderen Schuld tragen.....wird jetzt mehr wie unglaubwürdig!!!!
Auch eine Fanmauer bricht.......

Anonym hat gesagt…

Und enjoy-web.de ist eine Seite die extra darauf ausgelegt ist Lügen über Meno zu verbreiten!Die Verfasser von enjoy-web.de sind meistens auch nur MM-Fans die Meno's Karriere zerstören wollen!Also Liebe Verfasserin suche dir doch bitte dass nächste mal vertrauenswürdige Seiten die keine doofen Lügen verbreiten!So wie Meno's FB Fanseite!Dort stehen keine Lügen über Menowin!

Anonym hat gesagt…

@Kerstin

War ja klar, dass die Marashi-Seite enjoy-web, sich die Sache mal wieder so dreht, wie es ihr passt, kenne wir ja schon.Dort werden auch nur Antworten freigeschaltet, die pro MM sind, alles andere wird zensiert.Diese Seite kennt man im Web bereits.

Wer sich ein Bild von der Wahrheit machen will, sollte sich auf der Offiziellen-Menowin-Fröhlich-Seite bei Facebook, den Bericht von Augenzeugen ansehen.Die waren, im Gegensatz zu anderen, nähmlich dort.

Es war, im Vorfeld, nie die Rede von Meet&Greet.
Auch Herr Fröhlich, wusste nicht davon
Es war auch nie die Rede von einem Benefiz-Konzert.

Es ging darum, einem kranken Jungen, im Rahmen der RTL II-Sendung "Engel mit Herz",eine Freude zu machen, nicht mehr und nicht weniger.

Richtig ist, das die Zuschauer 45 Minuten warten mussten, bis sie in`s Zelt durften, dass lag aber an Herrn Lugner, der kam zu spät.Statt um 13 Uhr, begann die Vorstellung dann erst um 14 Uhr.

Anonym hat gesagt…

das Management wird sich in nächster Zeit ändern, sobald die Single ansteht. Helmut Werner scheint wohl doch überfordert von dem Job.

Let's go Menowin und lass dir die Negativschalgzeilen nicht zu nahe gehen. Es gab schon so viele, die ein hier werden wir gemeinsam auch überstehen.

Es freut mich, dass du ein Kind glücklich gemacht hast und dass war eigentlich Sinn und Zweck der Veranstaltung.

Diese M&Gs wurden überigens unter der Hand verkauft und waren nicht offiziell auf der Homepage von Zirkus Knie käuflich. Die Käufer wurden am Telefon auf dieses Angebot aufmerksam gemacht und Menowin nicht informiert. Also ehrlich.

Starallüren, die Vorrednerin weiß nicht von was sie redet. Ich kenne da ein Management bestimmter DSDS Ex-Kandidaten, dieser hat bei einem Acts kurz Auftrittsbeginn Veranstaltungen abgesagt, weil der Veranstalter die Bedingungen nicht eingehalten hat. Die Fans des Acts standen aber trotzdem schon vor Ort hatten Karten und teils weite Anreisen und gingen komplett leer aus.

Es war nicht geplant, dass aus einer solchen Veranstaltung eine Promo - Termin für Menowin wird, es sollte eine Veranstaltung für den kleinen Jungen werden, deswegen war Menowin auch so sauer, darauf dass ohne sein Wissen weitere Meets & Greets verkauft wurden. Was hat das bitte mit Starallüren zu tun. Gar nichts.

Gedisse halt, das nützt aber alles nichts. Wir Fans von Menowin, wissen, dass man sich seine Infos nur von Augenzeugen holt und nicht von abschreibenden Blogs.

Kerstin hat gesagt…

Für mich liegt die Wahrheit in dem Statement von der offizillen Seite..., einzusehen bei facebook!

enjoy-web.de ist für mich alles andere als eine zuverlässige Quelle und sollte von seriösen Blog-Schreibern genaustens unter die Lupe genommen werden.

Das A und O einer guten Berichterstattung ist nun mal eine gewissenhafte Recherche und nicht das Abschreiben von voreingenommen Blogs!

Anonym hat gesagt…

ich kanns bald nicht mehr lesen......armer Menowin *kotz*.......wie dumm sind Fans?Es wird nichts ohne Absprache gemacht...oder denkt ihr Mister Großkotz wird nicht über jedes Detail informiert????

Anonym hat gesagt…

bin mal wieder erschüttert, das hier alles so in den Schmutz gezogen wird. Nur gut, dass es glaubhafte Augenzeugenberichte beim Offiziellen FB Fanclub und auch bei der größten FB-Seite gibt, die schon vor der Veröffentlichung bei enjoy.web (ist bekanntermaßen eine totale AntiMenowin-Seite) gepostet wurden.
Das Haaresträubendste ist aber das mit der Kasse. Saß denn Meno im Kassenhäuschen?

Anonym hat gesagt…

Die MF-Fans belügen sich gegenseitig derart, dass selbst die BZ dagegen blass aussieht!!!
+ Spätestens bei der Abrechnung der Einnahmen wussten Werner und Menowin, dass M&Gs vereinbart waren!!! (Es geht hier um offizielle Einnahmen und nicht um Schutzgelder!!!)
+ Die Vorankündigung auf der ZirkussHP stellte MF und seinen PR-Auftritt und nicht den kranken Jungen in den Mittelpunkt!
+ Die Eintrittspreise waren so hoch, dass von einer guten Tat für einen Jungen einfach nicht mehr die Rede sein kann!!! Statt dessen war das ein wohl inszenierter zusätzlicher PR-Geck, der allerdings bei jedem normalen Menschen einen bitteren Nachgeschmack hinterlässt!!!
+ Eintrittspreise und Menowins Leistung standen letztlich in keinem akzeptablen Verhältnis mehr!!!
+ wenn das Management von Werner nicht besser wird und MF seine Starallüren nicht ablegt, wird es sicher bald einen großen Knall geben und Lugner ist weg!!!
+ für eine Veranstaltung für einen kleinen kranken Jungen lässt man sich kein Geld bezahlen!!!!
Wie blind sind die Anbeter von MF????

Anonym hat gesagt…

genau, und dieser Blödsinn dass ein Sänger die Einnahmen hat, das hab ich ja noch nie gehört. Da sollte man dann doch Werner und Lugner verantwortlich machen. Menowin haut nicht einfach ab, der wird von seinen Bodyguards oft genug regelrecht rauskoplimentiert obwohl er wie man oft siieht lieber noch bei seinen Fans bleiben würde.
Aber es war ja zu erwarten dass die Schmierblätter wieder in Aktion treten. Die Fanmauer kann brökeln??? Wovon träumt Ihr denn???? Ganz im Gegenteil wir halten mit jedem negativen Bericht noch stärker zusammen!!!! Menowin GO!!!!!!

Anonym hat gesagt…

Die Leute,die hier sowas schreiben wie ''Auch eine Fanmauer bricht'' oder ''er sollte mal langsam erwachsen werden'',dass sind so die Leute die solchen Artikeln wie die von der Bild,enjoy u.s.w glauben!Außerdem wusste Meno oder sonst wer nichts vom Meet&Greet!Und ich wollte noch sagen @12:16 ich gebe dir vollkommen recht,mit deinem Kommi,und wir Meno-Fans mussten schon vieles zusammen mit Meno überstehen wieso sollten wir diese Negativ-Attacke nicht überstehen!?Die Meno-Fanmauer wird nie brechen,weil die Beziehung die wir zu Meno haben ist schon eine Besondere,die MM-Fans sollten sich mal ein Beispiel daran nehmen!

Anonym hat gesagt…

Jaaaaa, natürlich, der "arme" Menowin wurde wieder einmal gelinkt!!!!!!!

Dieser Z-Star zeigt nun seinen Fans, was er von ihnen hält!

Und seine Unzuverlässigkeit, seine Unlust und seine Gier hat er ja nun auch ausreichend zur Schau gestellt!

btw: wo bitteschön bleibt denn seine schon dreifach angekündigte CD??????

Wird wohl diesmal Lugner schuld sein oder doch Bohlen oder Neumüller oder Marashi oder die Fans oder oder oder

Anonym hat gesagt…

nicht nur die eigentliche "Fanmauer" hält stand, habe heute gelesen, es gibt auch eine "Außenmauer" von Fans, die nicht im I-Net unterwegs sind.

Menowin- Let´s go!!!

mery hat gesagt…

warum können die lieben MMs das Stänkern nicht lassen?

Kommt Ihr Euch da selber nicht blöd vor?

Nehmt es doch einfach als gegeben hin, dass wir hinter Menowin stehen und zwar geballt!

Auch ich habe schon versucht, in "enjoy" einen Beitrag zu schreiben, und habe nicht so ausdrucksvoll Gestänkert, wie es sich wieder hier abspielt, ich hab nur ein bisserl "gelästert", :) es wurde nicht eingestellt. Also Leute laßt es gut sein, und zieht euch insgesamt zu MM zurück und laßt eure Kommentare einfach bleiben. Es nervt langsam.

Zu diesem Blog hab ich eine bitte, recherchiert selber!

Anonym hat gesagt…

Ich war auf 2 Auftritten wo einiges daneben ging....hab mit den Veranstaltern gesprochen....Menowin ist eine männliche Diva und hat Staralyren die seines gleichen suchen..Punkt

ein 22 jähriger Bengel der außer eine von Gott gegeben Stimme hat,nichts aber auch gar nichts auf die Reihe bekommt,sollte mal kleine Brötchen backen....

die "Fans" die sich immer gleich angepisst fühlen sollten das Denken mal anfangen,ihre Verschwörungstheorien sein lassen,und nicht immer hinter jedem Kritiker einen MM Fan vermuten!!!

Anonym hat gesagt…

wenn ich mir hier so manches durch lese, da nehme ich auch einen Teil des Artikels nicht raus(z.B.Menowin ist mit den Einnahmen ins Hotel)wer ist denn mit dabei gewesen,wer durfte vorher in den Koffer,Tasche wie auch immer schauen, was da tatsächlich drinn war kommt mir das grauen,alles Mutmaßung,das nervt immer wieder,daher eine Bitte an all die,die meinen etwas schreiben zu müssen,was ja langsam bei manch einen egal op Zeitung oder Privat zum Zwang geworden ist im Fall von dem jungen Mann Menowin Fröhlich.So und jetzt nur noch eine Frage:Was hat der junge Mann euch getan,zwingt er euch seine Musik zuhören oder zu seinen Auftritten zugehen,kommt mir bitte jetzt nicht mit freier Meinungsausserung oder Pressefreiheit,das akzeptiere ich nur wenn es alles mit Anstand und Niveau geschieht.
In dem Sinne hoffe ich das unsere Gesellschaft sich wieder besinnt was Anstand und Fairnis,Wahrheit und Lüge ist

Anonym hat gesagt…

Hört doch endlich auf Kritik an Menowin zu üben, der ist fehlerfrei und makellos seit seiner Haftentlassung nur noch als Engel unterwegs, der seine Fans glücklich machen will.

Begreift das doch endlich. Alle die etwas kritisieren sind haben keine Ahnung!!! Die richtigen ehrlichen Informationen gibt es nur auf der Menowin Fröhlich Facebook Fanseite!!!

Alles bisschen durch die Fanbrille gesehen, aber auf die richtige Wahrheit kommt es überhaupt nicht an!!!! Nur was die Fans und Menowin sagen stimmt!!!! Alles andere wird nur in die Welt gesetzt von Fans von Mehrzad Marashi, Dieter Bohlen, Bild, RTL und den ganzen Schmierenblättern, weil die neidisch auf Menowin sind.

langsam müsste das doch auch der Dümmste verstanden haben!

Anonym hat gesagt…

Offensichtlich hilft nichts gegen Dummheit:
Menowin hat einen Manager, der ihn fast permanent begleitet und informiert. Der Manager regelt auch die Einkünfte - und wenn er die ausgezahlt bekommen hat, weiß er wieviele Fans für welche Leistungen welche Preise bezahlt haben. (Wir leben in Deutschland - da muss alles quittiert sein!!!)Und Geld verdienen mit einer PR auf Kosten eines kranken Jungen, ist einfach nur noch peinlich!!!

Anonym hat gesagt…

peinlich sind hier leute die sich permanent um dinge kümmern, die sie nicht zu interessieren haben.
wie schlau ist das denn, menowin zu unterstellen er sei mit dem geld "abgehauen" ! leute geht`s noch dümmer !
allmählich werden diese MM-fanatiker zu hypochondern ! Meno-fans aufpassen, die rennen noch mit dem kopf gegen unsere mauer und wir sind an deren dachschäden schuld.... grins

Anonym hat gesagt…

passt auf leute !!! diese Menowin-hasser laufen bald mit dem kopf gegen unsere wand und dann sind wir schuld an vielen vielen "deppen" mit kopfverletzungen !.... laut lach

Anonym hat gesagt…

wann hört das gehetze gegen Menowin auf ich habe den Eindruck man hat sich da fest gefressen ihn in den Dreck zu ziehen . Ich finde es eckelhaft nur immer negetiv über ihn zu schreiben

Anonym hat gesagt…

also leute ich war dabei!! zwar nicht als menowin fan oder sonst was weil wir einfach die nächste vorstellung sehen wollten aber dass was da abging war unter aller kanone!! es war brütend heiß und man hat gemerkt das menowin einfach keinen bock hatte auf ein meet& greet ich war live dabei als lugner ihn an die 10 mal angerufen hat und verzweifelt versucht hat ihn zu überreden zurück zu kommen nur er wollte einfach nicht!! und die fans standen da ohne geld und ohne ihren star!!!

Anonym hat gesagt…

und noch was helmut werner kam kurz vor dem ende von menowins auftritt raus gelaufen lies das auto 15 minuten lang laufen und kam dann mit menowin raus gelaufen und fuhr davon weder lugner noch dessen tochter ( helmut werners freundin) wussten davon!!!

Anonym hat gesagt…

Hallo,
ich war am 02.07.2010 bei diesem "Event" und kann daher aus erster Hand berichten. Laut dem Aufdruck auf den Ansichtskarten war der Einlass für 12:00 geplant - tatsächlich wurden die Besucher erst um 13:30 eingelassen. Lugner kam wesentlich früher und es lag nur daran, dass Menowin seine wahnsinnig schwierige Entfesselungsnummer proben musste (ebenerdiges Davonlaufen aus einem Käfig) - da er erst um 11:30 ankam war das natürlich zu knapp.
Die Gesangsdarbietungen waren unter jeder Sau - keine Ahnung vom Text, Kaugummi im Mund, usw. Als nach der Vorstellung das meet&greet angesetzt war, standen die Fans vor dem Seiteneingang des Zeltes und Menowin bzw. sein verblödeter Manager müssen das sehr wohl mitbekommen haben. Lugner machte zwar nach Menowins Abgang Anstalten ihn zu erreichen, bemühte sich jedoch nicht besonders. Die Rückerstattung der Beträge für das nicht stattgefundene meet&greet beruhte rein auf dem persönlichen Engagement von Louis Knie der einen Imgeschaden für seinen Zirkus abwenden wollte.

Anonym hat gesagt…

Wer denkt dass Meno nur knapp 140.000 Fans auf Facebook und sonst wo im Internet hat liegt falsch!Außerhalb also nicht im Internet hat Meno noch mal Hunderttausende von Fans!Ich z.B. bin auch nicht bei Facebook(wäre es aber gerne,aber meine e-mail Adresse streikt)!Die Fanmauer im Internet und draußen wird niemals auseinander brechen,wir Meno-Fans halten immer zu Meno und zusammen!

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...