Donnerstag, 26. August 2010

Hayley Crook: Model stirbt an Herztod mit 23

Hayley Crook: Model stirbt an Herztod mit 23: Sie war erst 23 Jahre alt, Model Hayley Crook ging abends schlafen, wachte jedoch am Morgen darauf nicht mehr auf. Das Model für Dessous hatte einen Herztod erlitten.

Ihr Freund, Richard Tomlin, den Hayley Crook schon aus Kindertagen kannte, berichtet, was geschehen war: Das Model war kerngesund, trieb Sport, hatte keinerlei Beschwerden. Abends gegen 22.30 Uhr gingen beide gemeinsam ins Bett. Als er früh 5 Uhr aufwachte, da schlief sie noch, er konnte sie atmen hören. Als allerdings um 7.30 Uhr der Wecker klingelte, schien sie diesen nicht zu hören. Richard lehnte sich zu ihr hinüber, um den Wecker auszustellen, da lag sie auf dem Rücken, hatte die Augen offen und einen leeren Blick. Die Ärzte konnten nichts mehr für sie tun, im Noth Hamshire Hospital wurde sie offiziell für tot erklärt.

Für die Ärzte stellte der Tod von Hayley Crook ein großes Rätsel dar. Ihre Organe waren gesund, weder Alkohol noch Drogen fanden sich in ihrem Blut, die Autopsie blieb ohne Ergebnis. Nun heißt es, das 23-jährige Model ist an Herz-Rhythmus-Störungen gestorben und ihr Herz habe einfach nachts aufgehört zu schlagen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed.

3 Meinungen:

Anonym hat gesagt…

Das herz hat aufgehört zu sterben? So so^^

Oli hat gesagt…

Ist korrigiert. Da muss ich wohl mal die Alexandra fragen, wie ein Herz denn aufhören kann zu sterben..

Danke für den Hinweis.

anke 23 hat gesagt…

oh man der tod holt doch echt jeden ein egal wie alt
bin genau so jung wie sie es war
durch hayley wird mir klar das der tod jeden und immer treffen kann und man sollte sein leben geniessen und seine träume leben

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...