Freitag, 25. März 2011

AKW Fukushima 1 möglicherweise verloren: Schleichender Super-GAU wahrscheinlich

AKW Fukushima 1 möglicherweise verloren - Schleichender Super-GAU wahrscheinlich: Die Lage im beschädigten Atomkraftwerk Fukushima 1 hat sich in der Nacht unserer Zeit weiter verschärft. Mittlerweile soll über allen 4 Reaktoren Rauch aufsteigen. Die Strahlung im Turbinengebäude von Reaktorblock 3 sei um das 10.000-fache über den Normalwert gestiegen. Man geht daher davon aus, dass der Reaktordruckbehälter beschädigt worden ist und die MOX-Brennstäbe sich zur Zeit in der Kernschmelze befänden.

Auch in Reaktor 1 und 2 sei die Strahlung derart stark angestiegen, dass die Arbeiter wieder abgezogen werden mussten. Mittlerweile räumte man ein, dass das Wasser in dem Reaktor stark radioaktiv verseucht sei. Es könnte Lecks in den Reaktorbecken geben.

Außerdem scheint auch das Kühlen der Reaktoren mit Meerwasser keine Option mehr zu sein. Der Salzgehalt sei zu hoch, so dass die Kühlung auf diesem Weg die Situation noch verschlimmern könnte. Man versucht daher nun, die Kühlung möglichst schnell auf Süßwasser umzustellen. Dabei habe die US-Regierung Hilfe angeboten, heißt es aus japanischen Behördenkreisen.

Unterdessen gibt es einen neuen Aufruf an die Anwohner der 30 Kilometer umfassenden Evakuierungszone, das Gebiet endgültig zu verlassen. Eine Ausdehnung der Zone soll derzeit aber noch nicht geplant sein. Experten gehen mittlerweile von einem schleichenden Super-GAU aus. Die Lage könnte sich in den kommenden Stunden dramatisch verschärfen.

Erst gestern erlitten drei Arbeiter schwere Verstrahlungen, weil sie mit stark belastetem Wasser in Berührung kamen. Ihr Zustand soll stabil sein.


Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...