Mittwoch, 30. März 2011

AKW Fukushima 1 soll mit Plane abgedeckt werden, um Radioaktivität zu dämpfen

AKW Fukushima 1 soll mit Plane abgedeckt werden, um Radioaktivität zu dämpfen: Kraftwerksbetreiber Tepco und die japanische Regierung scheinen immer verzweifelter zu werden, was die Lage im havarierten Atomkraftwerk Fukushima 1 betrifft. Mittlerweile gibt es offenbar Planungen, die ein Abdecken der Kernkraftwerksruine mit speziellen Planen vorsieht.

Man will anscheinend vor allem die äußerlich als beschädigt zu erkennenden Reaktoren 1, 3 und 4 mit der Spezialfolie abdecken. Unklar ist dabei, aus welchen Material die Folien sein sollen, um damit Strahlung bzw. das Austreten weiterer radioaktiver Partikel abzufangen.

Ich bin mir allerdings sicher, dass die Planen aus einem undurchsichtigen Material sein werden. Mit diesen Planen lassen sich die Reaktoren nämlich auf prima vor den Blicken unerwünschter Beobachter verbergen.

Überdies sollte man bedenken, dass durch die Planen das Austreten von radioaktiven Stoffen aus den Reaktoren nicht verhindert wird. Man verhindert damit lediglich, dass sich diese Stoffe in der Umwelt verteilen, in dem man sie quasi unter einer Plane "einfängt". Dies hätte dann zur Folge, dass die Konzentration der Teilchen unter der Plane ansteigt, was ein Arbeiten vor Ort noch gefährlicher macht, weil eben die Strahlungsbelastung unter der Folie stark ansteigt.

Ich halte dieses Gedankenspiel nur für einen weiteren Versuch Handlungsfähigkeit zu signalisieren. Umsetzbar wird diese Plane wahrscheinlich nicht sein und wenn könnte dies zu Folgen führen, die jetzt noch nicht abzusehen sind.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...