Mittwoch, 30. März 2011

Deutsche B-Elf unterliegt Australien mit 1:2: Der zweite Anzug passt noch nicht!

Deutsche B-Elf unterliegt Australien mit 1:2 - Der zweite Anzug passt noch nicht!: Rückschlag für Bundestrainer Joachim Löw! Im Testspiel gegen die Auswahl aus Australien unterlag eine deutsche B-Elf, die in dieser Formation wohl nicht mehr so schnell auflaufen wird, mit 1:2. Gewiss, es war ein Testspiel und gewiss, es war nicht die beste deutsche Mannschaft, trotzdem wollte Löw mit dem Spiel Spielern aus der zweiten Reihe eine Chance geben. Diese konnte aber nur bedingt genutzt werden.

Dass es sich um eine Mannschaft handelte, die so noch nie wirklich zusammengespielt hatte, konnte man schon nach wenigen Minuten erkennen. Der Ball lief phasenweise zwar ganz gut, allerdings führten kleine Ungenauigkeiten immer wieder zu Ballverlusten. Trotzdem sollte die deutsche Mannschaft mit einer Führung in die Pause gehen.

In der 26.Minute zeigte Bayern-Stürmer Mario Gomez seine derzeit gute Form. Der Angreifer erzielte nach einer guten Kombination über Thomas Müller und André Schürle mit einem Schlenzer von der Strafraumkante das 1:0. Mit diesem Zwischenstand sollte es in die Pause gehen.

Nach dem Seitenwechsel bemühte sich die deutsche Mannschaft zwar weiter, offenbarte aber auch deutliche Abstimmungsprobleme in der Defensive. Beim Ausgleich von David Carney in der 61.Minute machte die Defensive eine schlechte Figur. Nur drei Minuten später sollte Australien erneut treffen, dieses mal per Strafstoß. Schiedsrichter Lannoy ahndete ein Foul von Christian Träsch an Harry Kewell und entschied auf Elfmeter, den Luke Wilkshire sicher verwandelte. Danach hatte Miroslav Klose noch eine gute Chance, aber auch hier merkte man, dass beim Abschluss das letzte bisschen Konzentration fehlte.

Nach dem Spiel zeigten sich die Beteiligten durchaus kritisch. "Vieles hat nicht geklappt, weil wir nicht eingespielt waren", sagte André Schürrle. Mats Hummels erklärte: "Wir haben ohne richtige Torchance für den Gegner das Spiel in drei Minuten hergegeben [...] Die Reaktionen der Zuschauer muss man verstehen, denn es ist heute teuer, sich Fußballspiele anzusehen".

Joachim Löw zeigte sich dabei noch am versöhnlichsten. "Testspiele sind immer gut für die Trainer, um Schlüsse zu ziehen. Junge Spieler können in so einem Spiel lernen. Das bringt sie weiter", so der Bundestrainer.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...