Dienstag, 29. März 2011

E10-Chaos: Erster Mineralölkonzern produziert wieder Super-Benzin

E10-Chaos - Erster Mineralölkonzern produziert wieder Super-Benzin: Der Boykott des vermeintlichen Bio-Sprits E10 nimmt kein Ende. Noch immer tanken die Autofahrer lieber das wesentlich teurere Super Plus. Auch Versuche durch die Mineralölkonzerne an einzelnen Tankstellen E10 deutlich im Preis zu senken, schlugen offenbar fehl.

Nun sieht sich offenbar der erste Mineralölkonzern gezwungen seine Produktion wieder umzustellen. Ein Total-Sprecher sagte gestern dem 'Tagesspiegel': "Wir passen uns dem aktuellen Verbraucherverhalten an". Deshalb werde man in der Raffinerie Leuna nun wieder mehr Super-Kraftstoff produzieren. Man passe sich damit dem Tankverhalten der Kunden an.

Allerdings wies der Sprecher auch daraufhin, dass die Umstellungen zu höheren Kosten in den Total-Tankstellen führen wird. "Kostenintensive Anpassung von Raffinerien, Lagerkapazitäten und Belegung der Tanks" seien nötig. Überdies räumte der Sprecher ein, "dass wir die von der Bundesregierung gesetzlich vorgegebene Bioquote beim besten Willen nicht erfüllen werden können".

Shell will offenbar einen anderen Weg gehen, um die Kunden zum E10 tanken zu bewegen. In Kooperation mit der Deutschen Familienversicherung kann man an allen Tankstellen von Shell eine kostenlose E10-Versicherung abschließen, wenn man mindestens 30 Liter E10 getankt hat.

Voraussetzung dafür ist, dass das Auto nicht vor dem Jahr 1996 gebaut worden ist. Außerdem muss eine Unbedenklichkeitserklärung des Herstellers vorliegen. Sollte es zum Schaden am Auto kommen und ein Sachverständiger die Betankung mit E10 dafür verantwortlich machen, werden die Reparaturkosten von der Versicherung übernommen. Die Laufzeit der E10-Versicherung bei Shell beträgt 18 Monate.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...