Sonntag, 27. März 2011

Earth Hour 2011 stellt neuen Teilnehmer-Rekord auf

Earth Hour 2011 stellt neuen Teilnehmer-Rekord auf: Rund um den Globus gingen am 26.03.2011 jeweils um 20.30 Uhr die Lichter für eine Stunde aus. Die Umweltschutzorganisation WWF hatte zur Earth Hour 2011 aufgerufen und so viele Menschen, Städte und Organisation wie niemals zuvor folgten den Aufruf. Laut WWF stellte die Earth Hour 2011 einen neuen Teilnehmer-Rekord auf.

Wie wichtig das seit 2007 symbolisch zu verstehende Event mittlerweile geworden ist, zeigt auch, dass UN-Generalsekretär eine Grußbotschaft zum gemeinschaftlichen Lichtausschalten gesendet hat. Darin hieß es: "Nutzt die 60 Minuten Dunkelheit, um die Welt zu erleuchten".

In insgesamt 130 Länder fand die Earth Hour 2011 statt. In Deutschland nahmen so viele Städte und Gemeinde wie nie zuvor an selbiger teil. 65 Städte beteiligten sich laut WWF an der Aktion. So wurde in Berlin zum Beispiel die Beleuchtung des Brandenburger Tores für eine Stunde abgestellt. Auch der Kölner Dom, das Schloss Neuschwanstein sowie in München die Frauenkirche und das Stadion des FC Bayern im lagen im Dunkeln.

Auch wenn ein Unterschied zwischen dem einfachen Abschalten der Beleuchtung für eine Stunde und aktivem Klimaschutz besteht, zeigt die gestiegenen Beteiligung an der Earth Hour, dass mehr und mehr Menschen auf dem Globus bewusst wird, dass es nur eine Erde gibt und wir daher alles dafür tun sollten, sie nicht zu zerstören und ihre Schönheit zu bewahren.

Im folgenden Video möchte ich zeigen, wie sich die Earth Hour auf die Beleuchtung von Hong Kong auswirkte. Seht selbst!



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...