Sonntag, 27. März 2011

FFC Frankfurt holt DFB-Pokal: 2:1-Sieg über Turbine Potsdam

FFC Frankfurt holt DFB-Pokal: 2:1-Sieg über Turbine Potsdam: Natürlich warteten alle Fußballfans gestern auf das Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Kasachstan. Doch auch zuvor fand ein entscheidendes Spiel statt.

Im DFB-Pokal-Finale der Frauen standen sich der 1. FFC Frankfurt und Turbine Potsdam gegenüber. Dass es ein spannendes Spiel werden würde, daran zweifelte niemand, beide Mannschaften sind seit Jahren Rivalen. Turbine Potsdam hatte man ein wenig die Favoritenrolle zugeschoben, doch bereits in der 15. Minute fiel das erste Tor für den 1. FFC Frankfurt. Svenja Huth schoss ihr Team in Führung.

Kurz vor der Pause (42. Minute), gelang Turbine Potsdam der Ausgleich.Yuki Nagasato traf für Potsdam und sorgte für einen Pausenstand von 1:1.

Doch bald nach der Pause sollte das nächste Tor fallen. Nationalspielerin Kerstin Garefrekes traf ins Tor der Potsdamerinnen und brachte den FFC Frankfurt in der 48. Minute mit 2:1 in Führung. An diesem Stand sollte sich im Laufe des Spiels auch nichts mehr ändern.

Der vermeintliche Ausgleichstreffer wurde von Schiedsrichterin Christina Jaworek nicht gegeben und so gewinnt der FFC Frankfurt den DFB-Pokal und entthront damit Turbine Potsdam. Die Brandenburgerinnen haben im Gegenzug jedoch die Meisterschaft gewonnen. Im Sommer steht dann die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen im eigenen Land statt.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...