Dienstag, 29. März 2011

Kalinka-Prozess: Arzt aus Lindau vor Gericht in Paris

Kalinka-Prozess: Arzt aus Lindau vor Gericht in Paris: Es handelt sich um den Tod einer 14-jährigen vor knapp 30 Jahren. Heute beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder, einen Arzt aus Lindau, in Paris.

Der Vater des Mädchens klagt den Arzt vom Bodensee an, seine Tochter ermordet zu haben. Die damals 14-jährige Kalinka war zu Besuch bei ihrer Mutter in Lindau, wo diese mit dem Arzt zusammen lebte.

Der leibliche Vater wirft dem Arzt vor, er habe seine Tochter erst vergewaltigt und dann mit einer Spritze getötet. Der Stiefvater hingegen betonte, das Kind sei an einem Sonnenstich gestorben und er habe noch versucht, es mit einer Spritze zu retten.

Internationales Aufsehen erregte der Fall, weil der Vater, ein Franzose, den Stiefvater nach Frankreich entführt haben soll. Dort wird ihm jetzt auch der Prozess gemacht. In Paris muss sich der Arzt den Vorwürfen stellen.

Aus Angst, dass der Tod seiner Tochter ungesühnt bleiben könnte, soll der Franzose den Arzt entführt haben. Er beauftragte Helfer, den Mann nach Frankreich zu entführen, wo ihn die französische Polizei gefesselt, geknebelt und geschlagen auffand und sofort verhaftete. Seitdem befindet sich der heute 75-jährige in einem Pariser Gefängnishospital.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...