Sonntag, 27. März 2011

Landtagswahl Baden-Württemberg: Rot-Grün löst Schwarz-Gelb ab (wahrscheinlich)

Landtagswahl Baden-Württemberg: Rot-Grün löst Schwarz-Gelb ab (wahrscheinlich): Die Bürger in Baden-Württemberg haben heute einen neuen Landtag gewählt. Doch die ersten Hochrechnungen heißen nichts Gutes für die bisherige schwarz-gelbe Koalition. Von einer krachenden Niederlage kann man jetzt schon sprechen, egal, wie der weitere Abend verläuft.

Mit derzeit knapp 39 Prozent ist die CDU zwar noch die stärkste Partei, doch die Grünen (rund 24 Prozent) und die SPD (23,5 Prozent) sind zu stark, die FDP (5,1 Prozent) zu schwach, um der CDU unter die Arme zu greifen. Die Stimmung der Bürger Baden-Württembergs hat sich demnach deutlich geändert.

Nach 58 Jahren wird die CDU höchstwahrscheinlich nicht mehr in Baden-Württemberg regieren. Der bisherige Ministerpräsident und Spitzenkandidat, Stefan Mappus, kam offenbar nicht gut an bei den Wählern. Damit bekam er die Quittung für seine Politik der letzten Wochen und Monate.

Alles begann mit dem Bauprojekt Stuttgart 21, welches Stefan Mappus eindeutig durchsetzen wollte. Dann geschah das Unglück in Japan, welches auch in Deutschland eine heftige Atom-Debatte auslöste. Mappus wandelte sich vom Atom-Fan zum Atom-Skekptiker. Die Wähler nahmen ihm dies offenbar nicht ab.

Aller Wahrscheinlichkeit wird Stefan Mappus also nicht der neue-alte Ministerpräsident werden. Bilden SPD und Grüne eine Koalition, ist für die CDU ohnehin Schluss. Aber selbst wenn die CDU eine Koalition mit einer der beiden anderen Parteien eingehen würde, werden diese ziemlich sicher nicht Stefan Mappus nach allem, was in der Debatte um Stuttgart 21 und der Atompolitik passiert ist, als Ministerpräsidenten akzeptieren.

Eines ist also jetzt schon ziemlich klar. Stefan Mappus wird nicht mehr Ministerpräsident in Baden-Württemberg sein. Natürlich muss man das jetzt noch mit einem kleinen Fragezeichen versehen, bis das vorläufige amtliche Endergebnis vorliegt. Damit wird noch heute Abend gerechnet.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...