Sonntag, 27. März 2011

Lawinen-Unglück in der Schweiz - 4 Tote und 1 Vermisster

Lawinen-Unglück in der Schweiz - 4 Tote und 1 Vermisster: Schon wieder hat sich in der Schweiz ein schweres Lawinen-Unglück ereignet, bei dem mindestens vier Menschen starben.

Am Samstagmittag ging bei Bourg-St-Pierre in den Walliser Alpen plötzlich eine Lawine nieder. Insgesamt elf Menschen wurden von ihr mitgerissen, berichtet die Polizei. Glücklicherweise konnte sich einer der Skitouristen befreien und die Rettungskräfte alarmieren.

In einem Großeinsatz konnten die Helfer neun Verschüttete im Schnee finden. Drei von ihnen waren bereits tot, ein weiterer verstarb wenig später im Krankenhaus in Lausanne. Ein Skitourist wird noch immer vermisst. Möglicherweise ist auch er längst tot.

Bei den Opfern handelt es sich um französische Skitouristen, die mit Schneeschuhen unterwegs waren. Als sie sich auf einer Höhe von rund 2000 Metern befanden, löste sich plötzlich die Lawine und verschüttete die Franzosen.

Zwar war die Gruppe ohne Bergführer unterwegs, hatte allerdings ein Lawinenortungsgerät bei sich. Dieses nütze ihnen jedoch offensichtlich nichts. Die Ärzte gehen davon aus, dass die Opfer erstickten.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...