Montag, 28. März 2011

Natalie Portman: Schwere Vorwürfe von "Black Swan"-Tanz-Double Sarah Lane

Natalie Portman: Schwere Vorwürfe von "Black Swan"-Tanz-Double Sarah Lane: Der Film "Black Swan" ging unter die Haut. Natalie Portman begeisterte in der Hauptrolle als Nina Sayers und beeindruckte vor allem durch die Tanzszenen.

Für die Rolle in "Black Swan" bekam Natalie Portman den Oscar als beste Hauptdarstellerin. Doch nun behauptet ihr Tanz-Double Sarah Lane, sie hätte fast alle Tanzszenen übernommen und Natalie Portman den Oscar entsprechend nicht verdient.

"Ich würde sagen, Natalie ist in etwa fünf Prozent der Ganzkörperaufnahmen zu sehen. Alle anderen sind von mir", sagt Sarah Lane. Die Tänzerin behauptet, sie hätte den Großteil der beeindruckenden Tanzszenen gespielt. Danach sei das Gesicht Natalie Portmans digital auf ihrem Körper eingefügt worden.

"Die Aufnahmen, in denen nur ihr Gesicht und Arme zu sehen sind, sind definitiv Natalie. Aber die zeigen nicht das eigentliche Tanzen", beschwert sich die Tänzerin, die der Meinung ist, ihre Arbeit wäre nicht genügend honoriert worden.

Wer selbst einen Eindruck des Films und seinen Tanzszenen bekommen möchte, sollte sich den Trailer von "Black Swan" ansehen:



Zeitgleich zu Lanes Vorwürfen verteidigt übrigens Portmans Verlobter, "Black Swan"-Choreograph Benjamin Millepied, die Schauspielerin. Er betonte, 85 Prozent der Tanzleistung stammen von der Oscar-Preisträgerin und widerspricht damit Sarah Lane. Wer nun Recht hat, lässt sich bisher noch nicht sagen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...