Montag, 28. März 2011

NFC-Technik bei Google künftig mit Mastercard und Citigroup

NFC-Technik bei Google künftig mit Mastercard und Citigroup: Google treibt die Einführung der Bezahlung per Near Field Communication (NFC) offenbar immer stärker voran. Der Suchmaschinenkonzern hat sich mit den Finanzdienstleistern Mastercard und Citigroup auf eine Kooperation bei der NFC-Technik geeinigt.

Die Planungen sind laut Wall Street Journal augenscheinlich auch schon so weit fortgeschritten sein, dass Besitzer eines Android-Smartphones mit entsprechendem NFC-Chip schon bald an speziellen Kassenterminals berührungslos bezahlen können sollen. Dazu muss man allerdings Inhaber einer Citigroup-Debit- oder Mastercard-Kreditkarte sein und eine entsprechende Funktion auf dem Smartphone freischalten.

Die NFC-Technologie könnte vor allem in den USA auf regen Zuspruch treffen. Dort ist das bargeldlose Zahlen viel beliebter als in Deutschland. Hierzulande wird noch viel mehr mit Bargeld bezahlt.

Momentan verfügt zum Beispiel das Nexus S einen NFC-Chip, der mittels Unterstützung von Android 2.3 genutzt werden kann. Neben der einfachen Nutzung zur Bezahlung kann der NFC-Chip zum Beispiel auch genutzt werden, um einen Smartphone-Besitzer gezielter mit Werbung zu versorgen. Auch im Bezug auf das iPhone 5 gibt es Gerüchte, die die Verwendung eines NFC-Chips vorhersagen.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...