Dienstag, 29. März 2011

Südwest-CDU legt Machtkampf: Peter Hauk triumphiert über Tanja Gönner

Südwest-CDU legt Machtkampf - Peter Hauk triumphiert über Tanja Gönner: Alles hätte gut sein können für Tanja Gönner. Die leidenschaftliche Stuttgart 21-Befürworterin wollte ihre Chance nach dem Ausscheiden von Stefan Mappus nutzen und sich an die Spitze der Südwest-CDU setzen. Doch am Ende konnte sie sich nicht gegen Peter Hauk durchsetzen, der seinen Fraktionsvorsitz im Stuttgarter Landtag behalten wird.

Dies geht aus einer Abstimmung der CDU-Abgeordneten in Baden-Württemberg hervor. Am Ende konnte Peter Hauk knapp zwei Drittel der Stimmen auf sich vereinen. 39 der 60 Abgeordneten sprachen sich für den 50-jährigen aus. Für Tanja Gönner votierten demnach nur 21 Parlamentarier.

Ob sich Gönner nach der Niederlage noch für den Parteivorsitz bewerben wird, ist derzeit noch nicht ganz klar. Kurz vor der Abstimmung über den Fraktionsvorsitz erklärte sie, dass die bei einer Niederlage nicht dazu tendiere.

Tanja Gönner galt als Vertraute von Stefan Mappus. Dass sie die Abstimmung über den Fraktionsvorsitz verloren hat, ist ein deutliches Zeichen. Die Südwest-CDU will offenbar den Umbruch wagen. Tanja Gönner wurde von einigen Kritikern nur als Mappus 2.0 gesehen.

Spannend bleibt jetzt noch die Frage, wer den Parteivorsitz übernimmt. Peter Hauk ist für mich auch in dieser Frage eindeutiger Favorit. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass die CDU mit ihm in die Landtagswahl 2016 gehen wird.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...