Mittwoch, 30. März 2011

Ursula von der Leyen fordert Frauenquote in Chefetagen von 30 Prozent

Ursula von der Leyen fordert Frauenquote in Chefetagen von 30 Prozent: Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen hat ein festes Ziel: Sie möchte eine gesetzliche Frauenquote von 30 Prozent in Deutschlands Chefetagen durchsetzen.

Bis zum Jahr 2020 soll rund ein Drittel der deutschen Chefs weiblich sein. Um dies zu erreichen, möchte von der Leyen gemeinsam mit Familienministerin Kristina Schröder ein Gesetz verabschieden.

Am Mittwoch sagte von der Leyen: "Die Quote, dass ein Drittel der Frauen bis 2018 oder 2020 in den Vorständen und vor allem in den Aufsichtsräten sind, ist ein Ziel", nachdem zehn Jahre Selbstverpflichtung nicht das gewünschte Ziel gebracht hatte.

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder sprach dafür aus, den Unternehmen noch etwas Zeit zu lassen. Sollte man es bis zum Jahr 2013 nicht geschafft haben, müsse es eine "gesetzliche Pflicht zur Selbstverpflichtung" geben, teilte sie dem Hessischen Rundfunk mit.

Ursula von der Leyen ist jedenfalls fest entschlossen, die Frauenquote gemeinsam mit Kristina Schröder durchzusetzen: "Ich bin mir mit Frau Schröder völlig einig, dass wir ein Gesetz brauchen, das den Weg klarstellt, das das Ziel klarstellt und das zum ersten Mal klarstellt, was passiert eigentlich, wenn wieder nichts passiert, wenn es wieder leere Versprechungen sind."

Am Mittwoch soll über die Einführung einer Frauenquote in den Chefetagen diskutiert werden. Eingeladen sind die 30 DAX-Unternehmen, Wirtschaftsminister Rainer Brüderle und Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...