Freitag, 25. März 2011

Zahl der geborgenen Toten nach Erdbeben und Tsunami in Japan überschreitet 10.000

Zahl der geborgenen Toten nach Erdbeben und Tsunami in Japan überschreitet 10.000: Am Freitag hat die Zahl der in Japan nach Erdbeben und Tsunami geborgenen Toten die traurige Marke von 10.000 überschritten. Weitere 17.000 Menschen würden noch vermisst. Man muss davon ausgehen, dass auch diese bei der Naturkatastrophe gestorben sind.

Aufgrund der vielen Leichen haben einige Regionen im Katastrophengebiet damit begonnen Massengräber auszuheben, weil man mit der in Japan eigentlich üblichen Einäscherung der Leichen nicht mehr hinterher kommt und daher der Ausbruch von Seuchen droht.

Aber auch für die Überlebenden hat sich die Situation im Katastrophengebiet nicht Großartig verbessert. Immer noch harren Hunderttausende Menschen in Notunterkünften aus. Außerdem sollen 660.000 Haushalte nach wie vor ohne Wasserversorgung sein. 210.000 Haushalte hätten dazu noch keine funktionierende Stromversorgung.

Nichtsdestotrotz haben im Katastrophengebiet die Aufräumarbeiten begonnen. Vielerorts beseitigen Bagger langsam die Trümmerlandschaften, die der Tsunami und das Erdbeben hinterlassen haben. Dabei stoßen die Einsatzkräfte allerdings immer wieder auf Leichen, was die Arbeiten zusätzlich zu einer psychischen Belastung für die im Einsatz befindlichen Menschen macht. Es wird noch Jahre Dauern, bis alle Schäden beseitigt und die zerstörten Städte wieder aufgebaut sind.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...