Freitag, 29. April 2011

Bastian Schweinsteiger rastet bei Pressekonferenz aus

Bastian Schweinsteiger rastet bei Pressekonferenz aus: Wenn ich ständig irgendwelche Sachen über mich in der Zeitung lesen würde, könnte es durchaus passieren, dass auch ich mal die Nerven verliere. Ähnlich ist es jetzt wohl auch Bastian Schweinsteiger ergangen, der bei einer Pressekonferenz des FC Bayern ausrastete und einen Reporter der 'Sport Bild' verbal attackierte.

Schon beim betreten des Raumes der Pressekonferenz ging Schweinsteiger auf den Journalisten los: "Was du schreibst, ist ein Witz. Normalerweise, wenn die Leute nicht hier wären, wenn wir unter vier Augen wären, würde ich dir nicht zuschauen. Dann würde es anders ausschauen. Das schwöre ich dir. [...] Das wirst du schon sehen. Du musst ordentlich schreiben". Danach verließ der Bayern-Star die Pressekonferenz wieder.

Das ging aber auch nicht, ohne noch einige nette Worte in Richtung ungeliebten Reporter loszuwerden. "Ganz ehrlich, ich habe keine Lust mehr. Wegen so einem Pisser brauche ich mich nicht so zutexten lassen. Arschloch", so Schweinsteiger.

Pressesprecher Markus Hörwig konnte Schweinsteiger anschließend beruhigen, so dass die Pressekonferenz fortgesetzt werden konnte. Anschließend ging es dann auch wieder um sportliche Gesichtspunkte.

Schweinsteiger blieb aber weiter angespannt. Auf Kritik von Arjen Robben, dass man in der jetzigen Situation einen Führungsspieler wie Mark van Bommel bräuchte, reagierte er mit den Worten: "Klar geht das auch gegen meine Person. [...] Ich weiß nicht, was seine Motivation war. Ich werde das mit ihm besprechen".

Ich würde euch gerne ein Video des Ausrasters zeigen, leider finden sich bei YouTube nur irgendwelche Fake-Clips. Mal sehen, vielleicht kommt ja heute noch etwas.

Übrigens: Bild.de meinte heute morgen, dass sich Schwiensteiger entschuldigen müsste. Das ist vielleicht sogar richtig, aber ich bin mir relativ sicher, dass das so nicht dagestanden hätte, wenn er einen Journalisten des zum Beispiel Kicker beleidigt hätte.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...