Donnerstag, 21. April 2011

Bayern-Keeper Jörg Butt lässt kein gutes Haar an Louis van Gaal

Bayern-Keeper Jörg Butt lässt kein gutes Haar an Louis van Gaal: Zur Winterpause wurde Jörg Butt vom damaligen Bayern-Trainer Louis van Gaal ohne jeden Grund und für viele daher überraschend zur Nummer 2 degradiert.

Jetzt nachdem van Gaal der Verein verlassen musste rechnet Butt mit seinem Ex-Coach ab und lässt dabei kein gutes Haar am Holländer. Die Entscheidung Butt zur Nummer 2 zu machen, steht dabei nicht einmal unbedingt im Mittelpunkt.

Der 'Süddeutschen Zeitung' sagte Butt: "Louis van Gaal ist fachlich sicher einer der besten Trainer, die ich hatte. Das denken alle Spieler bei uns - auch die, die mit ihm Probleme hatten. Nur hat er am Ende eben nicht mehr rein sportlich entschieden. Er hat Entscheidungen getroffen, die tief in die Vereinspolitik hineingingen. Und wenn es plötzlich Lager gibt im Verein und dann noch der sportliche Erfolg ausbleibt - dann kommt es zu Reaktionen wie bei uns".

In den Augen von Jörg Butt wollte van Gaal den Verein übernehmen. "Es kann nicht sein, dass ein leitender Angestellter in einem funktionierenden Verein alles umwerfen will. Der FC Bayern hat eine sportliche Linie gesucht - aber niemanden, der den Verein übernehmen will. Das Problem war, dass er nicht bereit war, die Identität des Vereins anzunehmen", so Butt.

Zur Entscheidung van Gaals ihn in der Winterpause aus dem Tor zu nehmen, sagte Butt: "Dass ich mich ungerecht behandelt gefühlt habe, kann sich jeder denken. Es gab keinen sportlichen Grund, mich aus dem Tor zu nehmen". Außerdem bemängelte er, dass es nicht einmal einen Zweikampf im Trainingslager gegeben habe. Es sei einfach entschieden worden.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...