Dienstag, 19. April 2011

Benrath: Rollstuhlfahrer fährt in Teich - 15 Menschen gaffen, keiner hilft

Benrath: Rollstuhlfahrer fährt in Teich - 15 Menschen gaffen, keiner hilft: Am Sonntag hatte ein 77-jähriger Rentner die Kontrolle über seinen Rollstuhl verloren und landete im Benrather Schlossweiher. 15 Menschen sahen zu und halfen ihm nicht.

Der Rentner aus Garath hatte urplötzlich die Kontrolle über seinen Elektrorollstuhl verloren und war eine kleine Treppe hinunter in den Weiher gefahren. Rund zehn Meter von der Treppe entfernt kam der 77-jährige zum Stehen und saß bis zur Brust im Wasser.

Wie die Feuerwehr berichtete, hätten 15 Menschen bei schönstem Sonnenschein um den See gestanden und seinen nicht eingeschritten. Erst als ein Mann mit seinem Auto vorbeifuhr und die missliche Lage des Rollstuhlfahrers erkannte, wurde dieser gerettet.

Der Autofahrer zog Schuhe und Hose aus, ging in den Schlossteich und zog den Rollstuhlfahrer heraus. Dann wartete er, bis die Feuerwehr eintraf und fuhr dann komplett durchnässt nach Hause. Der Rentner wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, die Feuerwehr holte seinen Elektrorollstuhl aus dem Wasser und brachte ihm diesen nach Hause nach Garath.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...