Samstag, 2. April 2011

CDU-Politiker kritisiert RWE-Klage gegen Atom-Moratorium

CDU-Politiker kritisiert RWE-Klage gegen Atom-Moratorium: Manchmal fragt man sich, ob unsere Politiker wirklich noch in jeder Situation einen Bezug zum Alltag des einfachen Deutschen haben? Mir geht es heute zum Beispiel im Fall des CDU-Bundestagsabgeordnete Willi Zylajew so. Dieser kritisierte die Klage von RWE gegen das Atom-Moratorium der Bundesregierung heftig.

"Das Vorgehen des RWE-Vorstandsvorsitzenden Jürgen Großmann ist erneut ein Schlag ins Gesicht aller Menschen, die nach einer redlichen Lösung suchen. [...] Hier wird versucht, gegen breite Schichten der Bevölkerung eigene wirtschaftliche Ziele hemmungslos durchzusetzen", so Zylajew. Für ihn ist die Klage von RWE daher ein "schrecklicher Skandal".

Gewiss, die Klage ist ein schrecklicher Skandal, der allerdings nur möglich wurde, weil die Bundesregierung ihr Atom-Moratorium auf derart wackelige Füße gestellt hat, dass den Stromkonzernen eigentlich nichts weiter übrig blieb, als den Gang vor Gericht zu wagen. Vor diesem Hintergrund finde ich es wesentlich erstaunlicher, dass die anderen drei großen Versorger vorerst nicht klagen wollen.

Noch viel interessanter ist allerdings die Erkenntnis, dass versucht wird, "eigene wirtschaftliche Ziele hemmungslos durchzusetzen". Das ist nun wirklich nichts neues und passiert quasi täglich in kleinem oder größeren Maßstab in Deutschland.

Darüber hinaus ist Schwarz-Gelb doch selbst schuld an der Misere. Ohne die Verlängerung der Laufzeiten im vergangenen Jahr, gebe es jetzt keinen Grund für irgendjemanden zu klagen. Wenn ich einem Hund sein Lieblingsspielzeug gebe und es ihm gleich wieder wegnehme, kann es eben passieren, dass er zu knurren beginnt. So gesehen unterscheiden sich auch Atomkonzerne nicht großartig von des Menschen bestem Freund.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...