Freitag, 15. April 2011

City BKK steht wegen Zusatzbeiträgen möglicherweise vor dem Aus

City BKK steht wegen Zusatzbeiträgen möglicherweise vor dem Aus: Zum ersten mal in der Geschichte des deutschen Gesundheitssystems könnte eine Krankenkasse von Amts her geschlossen werden. Die City BKK soll in massiven Schwierigkeiten sein, weil ihr die Mitglieder durch die Einführung eines Zusatzbeitrags wegliefen.

Mehrere Zeitungen berichten unter Berufung auf Krankenkassenkreise, dass die Schließung bereits am 1. Juli oder am 1. August stattfinden könnte. Die in Stuttgart ansässige Kasse sei bereits aufgegeben worden.

Die 400 Angestellten der City BKK müssten sich dann einen neuen Job suchen. Für die 400.000 Versicherten ändert sich wenig, ihre Arztrechnungen werden weiter bezahlt. Es wird lediglich nötig sich eine neue Krankenkasse zu suchen.

Definitiv gibt es allerdings noch keinen Beschluss zur Schließung der Kasse. Auch deshalb betonte ein Sprecher der City BKK: "Das ist alles Spekulation. [...] Die Sanierung der Kasse läuft ganz normal".

Die Indizien sprechen jedoch eine deutliche Sprache. So wird eine mögliche Schließung vom Bundesversicherungsamt in Bonn nicht mehr dementiert. Außerdem hätten sich am Montag und Dienstag Spitzenkräfte der deutschen Krankenversicherungen getroffen, um über die Lage der City BKK zu beraten. Dazu kommt dann noch, dass der Gesundheitsausschuss des Bundestages am Mittwoch ein Gesetz beraten hat, mit dem Details einer Kassenschließung erörtert werden sollen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...