Mittwoch, 27. April 2011

Datendiebstahl im PlayStation Network: Zweifelhafte Informationspolitik von Sony

Datendiebstahl im PlayStation Network - Zweifelhafte Informationspolitik von Sony: Ich bin wütend: Zum einen auf den oder die Hacker, wegen denen das PSN abgeschaltet worden ist und die meine persönlichen Daten gestohlen haben. Wesentlich verärgerter bin ich aber über Sony.

Wie kann es sein, dass man erst 7 Tage nach dem eigentlichen Angriff informiert wird, was vorgefallen ist und dann auch noch in einer Mitteilung, die sehr sehr vage ist?

Dass etwas im PSN schief läuft, hat man doch schon vergangenen Donnerstag gemerkt, schon da hätte man die Kunden informieren können, wenn nicht sogar müssen. Es ist für mich nicht vorstellbar, dass ein großer Konzern wie Sony einen wichtigen Teil seines Angebotes wie das PlayStation Network einfach abschaltet, nur weil man den Verdacht hat, dass das ein Angriff im Gange ist.

Ich vermute daher, dass Sony wohl schon am Donnerstag zumindest eine Vorahnung hatte, dass der Angriff auf Nutzerdaten abzielt. Beweise dafür habe ich natürlich nicht, daher ist die Aussage auch nur als meine Meinung zu betrachten.

Sollte es aber so gewesen sein, hatten die Datendiebe 7 Tage Zeit mit meinen Informationen Schindluder zu treiben. Sollten zum Beispiel doch Kreditkartennummern gestohlen worden sein, wäre in dieser Zeit Betrug möglich gewesen. Hätte ich sofort Bescheid gewusst, wäre mir zumindest die Möglichkeit geblieben die Kreditkarte vorsorglich zu sperren.

Was die folgenden Sätze betrifft, solltet ihr beachten, dass ich kein Jurist bin und meine Aussagen daher nicht als rechtliche Beratung dienen können.

Jedenfalls ist es meines Wissens so, dass Sony für Schäden, die durch den Datendiebstahl beim Nutzer entstanden sind, aufkommen muss, so lange diese nicht auf Fahrlässigkeit seitens des Nutzers beruhen, was in diesem Beispiel nicht der Fall sein dürfte. Die nächsten Tage und Wochen werden sicherlich zeigen, wie die Sache zu beurteilen ist.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...