Samstag, 9. April 2011

Deutscher Filmpreis 2011 - Die Lola: Vincent will Meer räumt ab

Deutscher Filmpreis 2011 - Die Lola: Vincent will Meer räumt ab: Wie in jedem Jahr wurde auch gestern der deutsche Filmpreis verliehen. Rund 1800 Gäste waren dazu in den Berliner Friedrichstadtpalast gekommen, darunter Iris Berben, Heike Makatsch, Nadja Uhl, Benno Führmann und viele andere Größen der deutschen Schauspielerei.

In insgesamt 16 Kategorien wurde der "deutsche Oscar", die Lola vergeben und der Film "Vicent will Meer" ist der große Gewinner des Abends, ein Film über drei therapiebedürftige junge Menschen. "Vincent will Meer" erhielt den Deutschen Filmpreis in Gold für den besten Film des vergangenen Jahres. Florian David Fitz glänzte noch einmal einzeln und bekam den Deutschen Filmpreis als bester Hauptdarsteller.

Ebenfalls erfolgreich war am gestrigen Abend das Geschichtsdrama "Poll". Insgesamt vier der begehrten Preise heimste der Film ein: beste Kamera, bestes Szenenbild, bestes Kostümbild und den Preis als bester Nebendarsteller für Richy Müller.

Wer einmal sehen möchte, wie es hinter den Kulissen bei der Lola zuging, der kann sich das folgende Video anschauen:



Moderiert wurde die 61. Ausgabe des Deutschen Filmpreises 2011 von Barbara Schöneberger, die nach der Geburt ihres Kindes wieder voll ins Fernsehgeschäft eingestiegen ist.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...