Montag, 18. April 2011

DSDS 2011: Marco Schreyls Schmuddel-Sprüche - Moderator vor dem Rauswurf?

DSDS 2011: Marco Schreyls Schmuddel-Sprüche - Moderator vor dem Rauswurf?: Seit 2005 moderiert Marco Schreyl die Castingshow Deutschland sucht den Superstar und ist besonders bekannt dafür, es man Ende ganz spannend zu machen, wenn es darum geht, dass ein Kandidat rausfliegt.

Doch Marco Schreyl fiel in den vergangenen Shows immer wieder durch schmuddelige Sprüche auf, die deutlich unter der Gürtellinie waren. Ein Beispiel, in der vergangenen Woche fragte er Kandidat Pietro Lombardi, ob er wüsste, was ein Gig sei. Dieser fragte verwundert "Dick?", was im Englischen so viel wie Penis bedeutet. Schreyl klärt auf, es heiße Gig ("Auftritt"), "Mit dem anderen kenne ICH mich aus."

Auch die Glückskugeln der Tante Sarah Engels blieben natürlich nicht unkommentiert, Sebastian Wurth  bot er an, ihn aufzuklären und über Pietros Hintern lässt sich auch gut diskutieren. "Wer sich die letzten Staffeln der beiden von ihm moderierten RTL-Castingshows anschaut, wird immer wieder gezielte Anspielungen Schreyls entdecken – die von ihm spürbar mit fast diebischer Freude untergebracht wurden", so der Mediendienst dwdl, der meint, dass Marco Schreyl nie ein Geheimnis aus seiner Homosexualität gemacht habe.

RTL verteidigt Marco Schreyl nach außen, es seien schließlich Live-Sendungen und über den Geschmack lasse sich manchmal streiten. Doch hinter den Kulissen soll man heftig über die Sprüche des Moderators diskutieren und sogar der Name Michelle Hunziker sei gefallen...

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

2 Meinungen:

Anonym hat gesagt…

Die beste Lösung wäre, die gesamte Sendung abzusetzen.

Dieter Bohlen ist ja noch ärger als der Moderator. Der zieht seine Fäden, lässt aber dafür andere arbeiten (Medien, andere Jurymitglieder, Moderator usw.). Der Moderator bekommt ja von RTL und von Bohlen gewisse Aufträge, wie zum Beispiel Sarah zu pushen, ohne selbst parteiisch zu urteilen. Dafür lässt er halt dann seine Ohren sprechen und betont, dass dies ja nicht verboten sei. Die anderen Jurymitglieder sind ja eh nur Marionetten und daher unnötig.

Für Deutschlands Bildung wäre das Aus dieser Sendung nur förderlich. Den Leuten würde zum Beispiel keine neue Pietro-Sprache gelernt, die für Deutschlands Jugendliche sicher kein Gewinn bei ihren schulischen Leistungen ist. Wenn man manche Foren durchforstet, glaubt man, man befindet sich in einer Hilfsschule – sowohl vom Inhalt wie auch von der Rechtschreibung!

Braucht Deutschland wirklich so eine Sendung? Es gibt ja Gott sei Dank auch noch andere Castingshows, die ein höheres Niveau halten! Da gibt es auch keine Probleme mit dem Moderator oder der Jury, und es werden auch musikalische Talente gefördert.. Aber dann hätten Bohlen & Co. (z. B. RTL) nicht mehr so viele Einnahmen.

Daher: Fahne hoch für DSDS!!! Bohlen und RTL wollen in Saus und Braus leben!

Alexandra hat gesagt…

Es ist ja kein Geheimnis, dass DSDS die beliebteste und erfolgreichste Castingsshow überhaupt ist. Nun kann man sich natürlich fragen, woran das liegt. Liegt es an Bohlens parteiischen Sprüchen, die die Menschen halten, ist es der Moderator, den man sympathisch findet oder sind es gar Kandidaten wie Pietro? Ich lasse die Frage offen, denn erklären kann ich es mit selbst nicht recht.

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...