Mittwoch, 20. April 2011

DSDS 2011: Zazou Mall kritisiert Dieter Bohlen ein zweites Mal

DSDS 2011: Zazou Mall kritisiert Dieter Bohlen ein zweites Mal: Vor knapp zwei Wochen wurde Zazou Mall von den Zuschauern aus der Castingshow DSDS gewählt und kam damit nicht unter die Top 6. Dies lastet sie vor allem Jury-Chef Dieter Bohlen an, der sie gezielt fertig gemacht habe.

Nachdem sie bereits kurz nach ihrem Ausscheiden Kritik geübt hatte, legt sie nun noch einmal nach. Er hatte sie nach ihren Auftritten als "Fistelfrosch" bezeichnet und meinte, er würde ihr Gequake nicht mehr aushalten. "Nachdem er mir das 'Gequake' unterstellt hatte, war ich gehemmt, konnte nicht mehr richtig Gas geben", so die 26-jährige Schweizerin.

Dieter Bohlen habe sie mit seiner Kritik "einfach nur runterdrücken" wollen. "Wenn man nicht stark genug ist, kann man daran kaputt gehen", klagt Zazou. Zwar wäre sie gern noch länger bei DSDS geblieben und doch ist sie zugleich froh, dass der Druck endlich weg ist.

Noch einmal bei DSDS teilnehmen würde die 26-jährige definitiv nicht, wie sie sagt. "Auch wenn mir die Show viel gebracht hat." Nun möchte Zazou Mall gern in der Musikbranche bleiben, Anfragen hätte sie inzwischen viele bekommen und so wird sie demnächst auch einige Songs aufnehmen.

Nur wer bei DSDS das Rennen machen wird, ist auch für die Schweizerin schwer zu sagen. Bis zum vergangenen Samstag hatte sie gedacht, es wäre Sebastian Wurth, der dann überraschend rausflog, jetzt traut sie es Pietro zu.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...