Freitag, 15. April 2011

Einheitliche Behördennummer 115 startet Betrieb in 7 Bundesländern

Einheitliche Behördennummer 115 startet Betrieb in 7 Bundesländern: Die Telefonnummern 110 und 112 bekommen Kinder bereits in der Grundschule beigebracht. Erstere steht für die Polizei und die zweite noch wichtigere für die Notrufzentrale. Möglicherweise kommt demnächst noch ein dritte Nummer dazu.

Die 115 soll zukünftig den direkten Draht zu den Verwaltungsbehörden in der Nähe des jeweils anrufenden bilden. So soll man unter dieser Nummer zum Beispiel Auskunft zu Öffnungszeiten verschiedener Ämter oder Informationen zum Antrag auf einen neuen Personalausweis erhalten. Die entsprechende Telefonzentrale ist Werktags von 8 bis 18 Uhr besetzt.

Gestern ging das Projekt vom Pilotbetrieb in den Regelbetireb über. Fortan können Menschen aus 7 Bundesländer die Telefonnummer nutzen. Dies umfasst allerdings erst 15,3 Millionen Bürger, da sich nicht alle Kommunen der jeweiligen Länder an dem Projekt beteiligen. Aus diesem Grund betonte Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), dass es jetzt darum gehe, "die 115 als qualitativ hochwertigen Bürgerservice bundesweit zu etablieren".

Bis zum Jahresende will man nun weitere Kommunen gewinnen, die sich an der 115 beteiligen. Irgendwann so der Plan soll auf diese Weise ein flächendeckendes Netz entstehen, mit Hilfe dessen sich Bürger Informationen zu den rund 20.000 Behörden in Bund, Ländern und Kommunen einholen können.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...