Samstag, 9. April 2011

Eintracht Frankfurt holt Punkt im Kellerduell mit Werder Bremen

Eintracht Frankfurt holt Punkt im Kellerduell mit Werder Bremen: Nach dem Freitagsspiel zwischen Eintracht Frankfurt und Werder Bremen wird wohl keines der beiden Teams wirklich zufrieden mit dem Ausgang sein. Wer auch immer dieses Spiel gewonnen hätte, wäre erstmal aus dem gröbsten Abstiegskampf raus gewesen. Frankfurt und Bremen trennten sich aber 1:1-Unentschieden. Je nach Ausgang der übrigen Spiele des 29.Spieltags könnten beide Teams nun sogar noch tiefer in den Abstiegssumpf rutschen.

Unter dem Strich war das 1:1 aber leistungsgerecht. Die auffälligsten Spieler waren Tim Wiese, der das ein oder andere mal ganz starke Paraden zeigte und Maik Franz, der nur mit Glück die 5.Minute des Spiels erlebte, Bereits in der 2.Minute stieg er brutal gegen den Bremer Stürmer Sandro Wagner ein und sah dafür die gelbe Karte. Nur weitere 2 Minuten später schlug er dem Bremer Dennis Avdic im Zweikampf mit dem Arm ins Gesicht. Schiri Florian Mayer entschied auf Freistoß für die Eintracht. Franz hätte sich hier nicht beschweren können, wenn er vom Platz geflogen wäre.

Entsprechend sauer war Thomas Schaaf nach dem Spiel. "Dieser Spieler (d. Red.: Maik Franz) ist nicht unbekannt. Er tritt den Fußball mit Füßen. Ich kann das nicht nachvollziehen. Der Junge sollte sich große Gedanken machen. Ich würde ihm raten, sich schnell zu ändern", regte sich Schaaf nach der Partie auf."

Die sportliche Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Halil Altintop brachte die Gäste aus Bremen in der 58.Minute durch ein Eigentor in Führung. Frankfurt konnte dann aber in der 83.Minute durch Martin Fenin ausgleichen.

Christoph Daum sagte nach dem Spiel: "Wir haben ganz klar zwei Punkte verloren, Bremen hat kein Tor gemacht und kam durch ein Foul zu seinem Tor. Moralisch mag es ein Punktgewinn für uns sein, aber nach dem Spielverlauf hätte es mehr sein können."

Thomas Schaaf sagte nach dem Spiel: "Das Spiel hatte alles, was zu erwarten war: viele Emotionen und Leidenschaft, viel Einsatz und viel Kampf. Wir haben viel Gutes gezeigt, aber es wird unten noch eng bleiben. Wenn man auf die Chancen beider Mannschaften schaut, ist das Unentschieden okay."

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...