Mittwoch, 27. April 2011

Erneuter Angriff eines afghanischen Soldaten auf Nato-Einheiten

Erneuter Angriff eines afghanischen Soldaten auf Nato-Einheiten: In den vergangenen Wochen traten vermehrt Meldungen auf, wonach reguläre Soldaten der afghanischen Armee plötzlich und ohne ersichtlichen Grund das Feuer auf ihre Verbündeten der Nato eröffneten.

Schnell setzte sich die Meinung durch, dass es sich hierbei um eine neue Taktik der radikal-islamischen Taliban handelt, die entweder Kämpfer direkt in die Armee einschleusen oder Soldaten auf ihre Seite ziehen, damit diese dann Nato-Einheiten angreifen.

Wie das afghanische Verteidigungsministerium am Mittwoch mitteilte, ist es in Kabul zu einem neuerlichen Fall dieser Kategorie gekommen. Ein Offizier der afghanischen Luftwaffe habe in einem militärisch genutzten Teil des Flughafens von Kabul das Feuer auf Nato-Soldaten eröffnet. Beim anschließenden Schusswechsel sei der Offizier tödlich verletzt worden. Meldungen über Opfer auf Seiten der Nato gibt es bislang keine.

Zu den Hintergründen des Schusswechsels ist bislang nur wenig bekannt. Es soll einen Streit zwischen den Nato-Soldaten und dem afghanischen Offizier gegeben haben. Worum es dabei ging, es derzeit nicht klar.

Ich persönlich würde es aber für einen großen Zufall halten, wenn sich derartige Vorfälle mit terroristischem Hintergrund in den letzten Wochen häuften und nun plötzlich ein Streit einfach so eskaliert sein soll.

Update: Inzwischen wurde bekannt, dass sechs Soldaten ums Leben gekommen sein sollen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...