Mittwoch, 13. April 2011

Erste Galaxien und Sternen entstanden früher als bisher angenommen

Erste Galaxien und Sternen entstanden früher als bisher angenommen: Astronomen ist mit Hilfe des Hubble-Weltraumteleskops eine Entdeckung gelungen, die neue Erkenntnisse über die Entwicklung des Universums in seiner Frühphase nach dem Urknall liefern könnte.

Johan Richard vom Observatorium in Lyon erklärte: "Wir haben eine entfernte Galaxie entdeckt, in der die Sternentstehung nur 200 Millionen Jahre nach dem Urknall begann". Jene Sterne entstanden demnach bereits vor 13,5 Milliarden Jahren.

Daraus Schlussfolgern die Astronomen, dass die Galaxienentstehung im Universum früher eingesetzt hat, als man dies bislang angenommen hatte. Außerdem verspricht man sich von der Entdeckung, die Lösung eines anderen Rätsels.

Die Frage wie das Universum für ultraviolettes Licht durchlässig geworden ist, konnte bislang nicht beantwortet werden. Mit Hilfe der nun entdeckten Galaxie wäre jedoch eine Erklärung möglich. Demnach stammte die Strahlung, die den in der Frühphase des Universums vorliegenden Wasserstoff ionisierte und damit letztendlich für ultraviolette Strahlung durchlässig macht, von eben jenen frühen Galaxien.

Erst im Januar entdeckten Astronomen mit dem Hubble-Teleskop eine extrem alte Galaxie. Diese sei 13,2 Milliarden Jahre alt. Die nun entdeckte Galaxie ist laut Analyse der Rotverschiebung zwar nicht soweit von der Erde entfernt, dafür ergaben Untersuchungen durch das Spitzer-Teleskop, dass die Sternentwicklung bereits "kurz" nach dem Urknall eingesetzt haben muss. Sie muss daher 13,5 Milliarden Jahre alt sein. Die Galaxie weist eine Rotverschiebung von 6,027 auf. Sie ist damit 12,8 Milliarden Jahre entfernt.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...