Samstag, 2. April 2011

Facebook und Apple erhalten Big Brother Awards

Facebook und Apple erhalten Big Brother Awards: Facebook und Apple haben einen Award erhalten, über den sich die beiden Unternehmen wohl kaum freuen dürfte. Sowohl das soziale Netzwerk als auch der Konzern aus Cupertino haben einen Big Brother Award 2011 für besonders fleißige Datensammler erhalten. Beide wurden in der Kategorie Kommunikation "ausgezeichnet".

Zur Begründung im Falle von Facebook heißt es wenig schmeichelhaft: "Der BigBrotherAward 2011 in der Kategorie "Kommunikation" geht an die Facebook Deutschland GmbH für die gezielte Ausforschung von Menschen und ihrer persönlichen Beziehungen hinter der netten Fassade eines vorgeblichen Gratisangebots. Die gesammelten Daten speichert Facebook in den USA – Zugriff für Geheimdienste möglich, Löschen nicht vorgesehen. Per „Freundefinder“ und "Handy-App" eignet sich Facebook Telefonnummern und Mailadressen aus den Adressbüchern der Nutzer an. Der "Gefällt-mir"-Button auf fremden Webangeboten verpetzt auch ohne Anklicken alle Besucher der Seite an Facebook. Mit Facebook wuchert eine Art zentrale „Gated Community“ im Netz, in der Menschen auf Schritt und Tritt beobachtet werden. Hier herrscht die Willkür eines Konzerns und der verdient mit systematischen Datenschutzverstößen Milliarden."

Auch die Begründung für die Vergabe des Awards an Apple ist nicht wirklich schmeichelhaft. Dort heißt es zum Beispiel, dass Apple seine Kunden als Geisel nehmen und diese anschließend auch noch erpressen würde, weil man nach dem Kauf einer teuren Hardware praktisch keine andere Möglichkeit habe, als den "firmeneigenen zweifelhaften Datenschutzbedingungen zuzustimmen".

Mit dem Datenschutz ist es eben immer so eine Sache. Entweder man ist damit einverstanden, dass die Daten gesammelt werden oder man nutzt die Dienste eben nicht. Was jedoch bedenklich ist, ist, dass man nicht genau weiß, was mit den Daten geschieht.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...