Mittwoch, 13. April 2011

Forsa-Wahltrend: Grün-Rot weiter mit absoluter Mehrheit

Forsa-Wahltrend - Grün-Rot weiter mit absoluter Mehrheit: Vor einer Woche sorgte eine Umfrage für aufsehen, in der die Grünen im Zuge des Wahlerfolg in Baden-Württemberg und der Katastrophe in Fukushima 28 Prozent der Stimmen erreichen konnte. Damit hätte ein grün-rotes Bündnis im Bund eine deutliche Mehrheit.

Vor diesem Hintergrund war es besonders spannend, ob dieses Ergebnis zu halten ist. Tatsächlich sieht der Forsa-Wahltrend dieser Woche nur eine geringe Verschiebung zwischen Grünen und SPD. Am Gesamtergebnis ändert dies allerdings nichts.

Die im Auftrag des Magazins 'stern' und des TV-Senders RTL erstellte Umfrage sagt noch immer ein bequeme Mehrheit einer grün-roten Bundesregierung voraus. Gemeinsam kommen Grüne und SPD auf 51 Prozent der Stimmen. Dabei verloren die Grünen im Vergleich zu letzten Woche einen Punkt und kommen auf 27 Prozent. Die SPD konnte dafür einen Punkt zulegen und kommt nun auf 24 Prozent.

Im bürgerlichen Lager sind die Umfragewerte weiter im Keller. Die CDU verharrt unverändert bei 30 Prozent. Die FDP kann nach der Nominierung von Philipp Rösler einen Punkt zulegen. Mit 4 Prozent würde sie aber weiterhin den Sprung in das Parlament verpassen.

Die Linkspartei büßt hingegen einen Punkt ein und liegt nun bei 8 Prozent. Andere Parteien kommen demnach gemeinsam auf 7 Prozent.

Die Nominierung von Philipp Rösler zum neuen Parteichef der FDP sieht eine Mehrheit der Bundesbürger augenscheinlich positiv. 52 Prozent würden sich wünschen, dass er eine wichtigere Rolle in der Bundespolitik spielt. Einen Rücktritt von Guido Westerwelle als Außenminister befürworten immerhin 56 Prozent.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...