Freitag, 22. April 2011

Geldstrafe für Oliver Kahn: 125.000 Euro Strafe wegen versuchter Steuerhinterziehung

Geldstrafe für Oliver Kahn - 125.000 Euro Strafe wegen versuchter Steuerhinterziehung: Oliver Kahn war schon immer ein besonderer Mensch. Auf dem Fußballfeld konnte er zum Wüterich mutieren und auch mal die eigenen Mannschaftskollegen angehen, wenn ihm etwas nicht passte. Er war eben ein richtiger Typ.

Dass das Gesetz aber auch vor diesem Menschenschlag keinen Halt macht, musste Kahn jetzt am eigenen Leib erfahren. Das Amtsgericht Landshut verurteilte den ehemaligen Nationaltorhüter zu einer Geldstrafe von 125.000 Euro wegen 'Verkürzung von Einfuhrabgaben'. Einen entsprechenden Bericht der 'tz' bestätigte der Pressereferent des Amtsgerichts, Dr. Christoph Fellner.

Irgendwann im letzten Jahr soll Kahn am Münchner Flughafen nach einer Auslandsreise den Ausgang für anmeldefreie Waren genutzt haben. Ein Zollbeamter bat ihn daraufhin zur Nachkontrolle. Dabei wurde festgestellt, dass Kahn Waren im Wert von exakt 6697,96 Euro einführen wollte. Dies hätte er allerdings beim Zoll anmelden müssen. Für diesen Waren wäre eine Steuer von 2119,04 Euro fällig geworden. Der Vorfall entspreche dem Tatbestand einer versuchten Steuerhinterziehung.

Ob Kahn wissentlich oder aus Unachtsamkeit gehandelt hat, ist nicht bekannt und muss auch nicht unbedingt diskutiert werden. Was ich bemerkenswert finde, ist die Höhe der Strafe. Diese liegt um mehr als das 50-fache über dem eigentlich zu entrichteten Steuerwert. Ich gehe mal davon aus, dass Oliver Kahn in Zukunft nach Flugreisen vorsichtiger sein wird.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...