Samstag, 2. April 2011

Guido Westerwelle wird Parteivorsitz wohl abgeben

Guido Westerwelle wird Parteivorsitz wohl abgeben: Nach den Landtagswahlen von Sachen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg befindet sich die FDP in einer tiefen Krise. Seit dem fulminanten Wahlergebnis bei der Bundestagswahl 2009 ging es für die Liberalen in Umfragen quasi nur bergab.

Viel schlimmer für die Partei ist allerdings, dass sie stark an Glaubwürdigkeit verloren hat. Das liegt zum einen daran, dass keines der Wahlversprechen wirklich umgesetzt worden ist und zum anderen auch daran, dass immer wieder Liberale Spitzenpolitiker eine unglückliche Figur machen. Zuletzt Rainer Brüderle, der das Atom-Moratorium der Bundesregierung zum Wahlkampfmanöver erklärte.

Festzumachen ist die Misere trotzdem an einer anderen Person. Partei-Chef Guido Westerwelle hat die FDP zu neuen Höhen und sie danach in ungeahnte Tiefen geführt. Manchmal kann man den Eindruck bekommen Westerwelle kann es nicht wirklich fassen, dass seine Partei vom Wähler derart abgestraft wird. Sah er sich nach 2009 doch bereits auf dem Weg die SPD zu überholen. Nun haben ihn alle anderen überholt.

Westerwelle soll weichen, wenn es nach einigen seiner Parteifreunde geht. Die Stimmen, die seine Ablösung als Partei-Chef fordern werden immer lauter. Möglicherweise fällt bereits am Montag eine Entscheidung. Tatsächlich scheint der Partei-Chef mittlerweile auch bereit dazu zu sein, sein Amt aufzugeben, um seinen Außenminister-Posten zu retten.

Laut Informationen der "Rheinischen Post" hat Hans-Dietrich Genscher, dessen Wort in der FDP immer noch großes Gewicht hat, Westerwelle in einem Telefonat überzeugen können, den Parteivorsitz abzugeben, um so seine Chancen zu steigern Außenminister zu bleiben.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...