Samstag, 16. April 2011

Internationaler Gerichtshof verurteilt Kriegsverbrecher Ante Gotovina zu 24 Jahren Haft

Internationaler Gerichtshof verurteilt Kriegsverbrecher Ante Gotovina zu 24 Jahren Haft: Ante Gotovina ist in Kroatien ein Volksheld. Im Rest der Welt ist er nur ein weiterer Kriegsverbrecher, der sich in den Balkankriegen Taten gegen die Zivilbevölkerung schuldig gemacht hat. Vor diesem Hintergrund birgt das Urteil gegen den ehemaligen General, das gestern vom Internationalen Strafgerichtshof verhängt wurde, einigen Sprengstoff, vor allem in Kroatien.

Für 24 Jahre muss Gotovina ins Gefängnis. Die Staatsanwaltschaft hatte 27 Jahre Haft gefordert. Das Gericht sah es offenbar als erwiesen an, dass Gotovina im Jahr 1995 Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen hat. Damals vertrieben kroatische Truppen die serbische Bevölkerung aus einem Teil des Landes.

In Kroatien selbst stieß das Urteil auf Unverständnis und teilweise auch auf Wut. Hier herrscht die einhellige Meinung vor, dass Gotovina ein Held sei, weil er sein Land gegen die serbischen Besatzer verteidigt hat, als er die zuvor durch das serbische Militär besetzten Gebiete zurückeroberte.

Dieses Recht wollte das Gericht den Kroaten auch gar nicht absprechen. Im Kern ging es darum, dass man diese Zurückeroberung genutzt habe, um die serbische Bevölkerung zu vertreiben. Dabei soll es auch zu Hinrichtungen an Zivilisten gekommen sein.

Insofern ist das Urteil als gut zu bewerten, weil man sich in Kroatien jetzt wieder mehr mit der eigenen Vergangenheit befassen wird und im Zuge dessen vielleicht auch versteht, dass man nicht nur Opfer war, sondern auch Täter.

Auf dem Weg Kroatiens in die EU kann das sicherlich nur hilfreich sein. Auch wenn man nach der Urteilsverkündung direkt Stimmen aus Zagreb gehört hatte, die meinten, man solle doch eher eine Allianz mit Russland eingehen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...