Dienstag, 5. April 2011

Kalinka-Prozess unterbrochen: Arzt meldet sich krank

Kalinka-Prozess unterbrochen: Arzt meldet sich krank: Es ist ein spektakulärer Prozess, der seit einigen Tagen in Paris stattfindet. Ein Arzt vom Bodensee soll im Sommer 1982 seine damals 14-jährige Stieftochter Kalinka vergewaltigt und mit einer Spritze getötet haben.

Der leibliche Vater des Mädchens war stets von der Schuld des deutschen Arztes überzeugt, sodass er ihn in seiner Verzweiflung sogar nach Frankreich entführen lassen haben soll. Dort steht er nun vor Gericht. Nur kurz nach Beginn wurde der Prozess jedoch wieder unterbrochen. Der Arzt vom Bodensee ist krank.

Mit Herzproblemen wurde der angeklagte Dieter K. am vergangenen Sonntag ins Krankenhaus gebracht, der leibliche Vater Kalinkas geht jedoch davon aus, dass der Mann die Krankheit nur vortäusche. Als Kardiologe wüsste er ganz genau, wie man Herzprobleme simuliere, meint er.

Der Prozess, dessen Ende ursprünglich für Freitag vorgesehen war, wird nun für drei Tage unterbrochen. Dann soll ein Bericht über den Gesundheitszustand des Angeklagten vorliegen. Schon seit Tagen klagte der Arzt vom Bodensee über Herzbeschwerden und Schmerzen im Knie, musste sogar auf Krücken gestützt zum Prozess kommen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...