Mittwoch, 27. April 2011

Krieg in Libyen: Gefechte um Misrata gehen weiter

Krieg in Libyen - Gefechte um Misrata gehen weiter: Seit zwei Monaten befindet sich die westlibysche Stadt Misrata im Würgegriff der Truppen von Diktator Muammar al-Gaddafi. Immer wieder schießen die Einheiten augenscheinlich ziellos in die Stadt. Die humanitäre Lage ist katastrophal. Es fehle an Nahrung, frischem Wasser und Medikamenten.

Ende letzter Woche gab es einen Hoffnungsschimmer. Der stellvertretende libysche Außenminister verkündete damals, dass man sich aus der Stadt zurückziehen werde und den ansässigen Stämmen die Angelegenheit überlassen wolle. Dass es sich dabei um einen Trick des Regimes handelte ist spätestens seit gestern klar.

Gaddafis Truppen beschossen den Hafen der Stadt, über den bisher Hilfslieferungen nach Misrata gelangten mit Raketen und Granaten. Über mögliche Opfer und Schäden ist derzeit nichts bekannt. Das Ziel hinter dem Angriff dürfte jedenfalls klar sein. Gaddafi will auch den letzten Versorgungsweg von Misrata abschneiden.

Die Truppen des Diktators seien kurz darauf von Nato-Einheiten angegriffen worden. Auch das Berbervolk, das zwischen der tunesischen Grenze und Tripolis lebt, wird derzeit verstärkt von Gaddafi und seinen Schergen attackiert. Die Stadt Kalaa soll derzeit unter Dauerfeuer liegen.

Aus Brega melden die Aufständigen, dass Gaddafi seine Truppen im Gebiet um die Stadt zusammenziehen würde. Möglicherweise will man Brega erneut angreifen. Die internationale Gemeinschaft stünde dann vor einer sehr schwierigen Entscheidung. Was tun, wenn die Luftangriffe nicht ausreichen und sich die Rebellen nicht selbst verteidigen können? Bodentruppen? Darauf würde es wohl hinaus laufen...

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...