Freitag, 29. April 2011

LKW kippt um: 450 Ferkel sterben bei Unfall in Bad Kissingen

LKW kippt um: 450 Ferkel sterben bei Unfall in Bad Kissingen: Bei einem Unfall in der Nähe von Bad Kissingen sind am Donnerstagabend insgesamt 450 Ferkel ums Leben gekommen.

Ein Lastkraftwagen mit insgesamt 600 Ferkeln an Bord war in einer scharfen Rechtskurve nahe Bad Kissingen umgekippt. Aus dem völlig deformierten Wagen konnte sich der 39-jährige Fahrer nur leicht verletzt befreien. Für einen Großteil seiner Fracht kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Ein Amtstierarzt musste über die Hälfte der kleinen Schweine einschläfern. Die wenigen, die überlebt hatten, wurden auf Ersatzfahrzeuge umgeladen. Nach Angaben des Tierarztes bestehe jedoch noch die Gefahr, dass noch einmal die Hälfte der überlebenden Ferkel sterben könnte. Die Straße musste für mehrere Stunden gesperrt werden, da der verunglückte Sattelzug erst gegen Mitternacht aus dem Graben gezogen werden, nachdem er dort umgekippt war.

Erst vor wenigen Tagen hatte es eine  Unfall gegeben, bei dem Vieh ums Leben kam. Am Autobahnkreuz Werneck war ein Transporter umgekippt, drei Bullen starben bei dem Unfall.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...