Samstag, 2. April 2011

Loch im Kabinen-Dach: Notlandung im US-Staat Arizona

Loch im Kabinen-Dach: Notlandung im US-Staat Arizona: 118 Menschen an Bord eines Flugzeuges der US-Fluggesellschaft Southwest haben den Horror-Flug ihres Lebens erlebt.

Auf dem Flug von Phoenix nach Sacramento fiel plötzlich der Druck in der Kabine rapide ab. Der Grund dafür war ein klaffendes Loch im Kabinen-Dach.

Der Pilot des Flugzeuges vom Typ Boeing 737behielt jedoch einen kühlen Kopf und setzte die Maschine zur Notlandung an. Nach einem kontrollierten Sinkflug landete das Flugzeug sicher in Yuma, verletzt wurde keiner der Passagiere. Aufgrund des plötzlich abfallenden Druckes wurden jedoch einige Insassen ohnmächtig.

"Wenn man hinaufgeschaut hat, dann konnte man durch den Riss hindurch den Himmel sehen", berichtete eine Passagierin von den Erlebnissen in 11.000 Metern Höhe. Panik brach unter den Fluggästen allerdings nicht aus.

Einen möglichen Anschlag schlossen die US-amerikanischen Behörden aus. Viel mehr sei ein technischer Defekt Ursache der Notlandung, wie das FBI mitteilte.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...