Dienstag, 19. April 2011

Mark Webber stichelt gegen Sebastian Vettel nach gestoppter Siegesserie

Mark Webber stichelt gegen Sebastian Vettel nach gestoppter Siegesserie: Bei Red Bull schenkt man sich nichts. Die Rivalität zwischen Sebastian Vettel und Team-Kollege Mark Webber ist weit bekannt, äußerte sich bereits im vergangenen Jahr. Nun hat sich Mark Webber wieder über den aktuellen Weltmeister geäußert.

Nachdem Vettel die ersten beiden Formel 1-Rennen in Melbourne und Malaysia gewonnen hatte, wurde seine Siegesserie in Shanghai am vergangenen Sonntag gestoppt. "Es ist gut, dass ihn jemand gestoppt hat", so Webber und stichelt weiter: "Das war ein guter Tag für den Rennsport!"

Webber selbst war vom 18. Platz noch auf Rang 3 nach vorn gefahren und landete damit knapp hinter Vettel. "Wir alle dürfen Seb nicht zu weit davonziehen lassen", so der 34-jährige, der dennoch bedauert, dass ein McLaren am Wochenende das Rennen machte.

Es ist bekannt, dass sich Mark Webber im Rennstall benachteiligt fühlt, da Sebastian Vettel der Liebling der Red Bull-Bosse ist. Bisher wurde der 23-jährige Heppenheimer seiner Favoritenrolle auch gerecht. Die Gesamtwertung führt er bisher souverän an und möchte seinen Vorsprung auch beim nächsten Rennen in Istanbul wieder etwas ausbauen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...