Samstag, 9. April 2011

Massen-Crash auf A19: Aufräumarbeiten werden Tage dauern - Autobahn weiter gesperrt

Massen-Crash auf A19: Aufräumarbeiten werden Tage dauern - Autobahn weiter gesperrt: Auf der A19 zwischen Rostock und Berlin hat es Freitagmittag einen Massen-Crash gegeben. Wegen eines Sturms wurde der Sand der umliegenden Felder aufgewirbelt, sodass die Sichtweite zum Teil unter zehn Meter fiel.

Bei hohen Geschwindigkeiten (auf dem Stück Autobahn gibt es kein Tempo-Limit) rasten rund 80 Fahrzeuge ineinander, darunter auch ein Gefahrenguttransport. Acht Menschen kamen bei der Massen-Karambolage ums Leben, 44 weitere Personen mussten verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Rund 20 Stunden nach dem schlimmen Unfall wurde heute Morgen der letzte brennende LKW gelöscht. De ausgebrannten Autos wurden inzwischen geborgen, nach und nach sollen auch die Lastwagen abgeschleppt werden. Die Autobahnmeisterei plant, den Verkehr in Richtung Berlin im Laufe des Tages wieder freizugeben, sodass die Fahrzeuge einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden können.

Die Reparatur der anderen Fahrbahnen werden vermutlich noch Tage andauern. Die Asphaltdecke ist regelrecht weggeschmolzen, riesige Löcher übersähen die Fahrbahn, alles ist schwarz. Dort, wo der Gefahrenguttransporter ausbrannte, sei die Fahrbahn bis zu fünf Zentimeter komplett zerstört.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...