Dienstag, 5. April 2011

Mord in Krailling: Onkel von Sharon und Chiara schweigt weiter

Mord in Krailling: Onkel von Sharon und Chiara schweigt weiter: Knapp zwei Wochen ist die Bluttat von Krailling inzwischen her. Nachts, während ihre Mutter arbeiten war, wurden die beiden Mädchen Sharon und Chiara brutal ermordet.

Einen Tatverdächtigen hat die Polizei inzwischen ins Auge gefasst: Der eigene Onkel der Mädchen soll sie erstochen und erschlagen haben. Freitag hatten ihn die Ermittler festgenommen, doch dieser schweigt zu der Tat, die ihm vorgeworfen wird. Ein Geständnis, so heißt es, habe der Onkel bisher nicht abgelegt. Inzwischen soll er sich überhaupt nicht mehr äußern.

Direkt nach der Bluttat von Krailling wurde der Onkel der Mädchen schon einmal verhört. Nach der Festnahme wieder. Dabei taten sich allerdings Widersprüche auf, sodass er nun vollkommen schweigt.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der 50-jährige die Kinder aufgrund des Erbstreites mit deren Mutter tötete. Er steckte in Geldnöten, sie verhinderte den Verkauf einer Wohnung und ein heftiger Streit um das Erbe entfachte. Doch sicher ist man nicht, was das Motiv betrifft, so lange der Tatverdächtige auch weiterhin schweigt.

Auch die Frau des festgenommenen Onkels soll eine Rolle spielen. Sie soll ihrem Mann nach dem Mord ein Alibi verschafft haben.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...