Montag, 11. April 2011

Nyse bevorzugt Deutsche Börse: Hoffnung auf "Börsen-Ehe" steigt

Nyse bevorzugt Deutsche Börse: Hoffnung auf "Börsen-Ehe" steigt: Da die New Yorker Börse das Übernahmeangebot von Nasdaq und ICE aus Angst vor einer Zerschlagung abgelehnt hat, darf sich die Deutsche Börse wieder Hoffnungen auf eine "Börsen-Ehe" mit der Nyse machen.

Das Angebot der US-Rivalen sei strategisch unattraktiv und nur schwer realisierbar gewesen, begründete die New Yorker Börse am Sonntag ihren Entschluss der Absage. Zudem könnte es kartellrechtliche Probleme geben, die eine Zusammenlegung scheitern ließen. Die Spitzenreiter der US-Börsenbetreiber hätten damit schließlich ein Monopol in diversen Bereichen erzielt.

Einen Vorteil sieht das Direktorium der New Yorker Börse hingegen im Zusammenschluss mit der Deutschen Börse. Für Aktionäre habe dies einen langfristigen Mehrwert und die Chancen der Umsetzung wären bedeutend größer als bei der anderen Alternative.

Die fusionierten Börsen ließen sich zudem noch beliebig erweitern. "Man könnte auch Spanien oder die Schweiz dazunehmen", so Deutsche-Börse-Chef Reto Francioni am Sonntag. Zwar betont man, bei den Verhandlungen mit der Nyse genau im Zeitplan zu sein, doch das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...