Donnerstag, 14. April 2011

Österreich: Vizekanzler und ÖVP-Chef Josef Pröll aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten

Österreich - Vizekanzler und ÖVP-Chef Josef Pröll aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten: Die Österreichische Volkspartei muss einen schweren Rückschlag verkraften. Gestern verlor die Partei ihren Vorsitzenden den Vizekanzler und Finanzminister Österreichs Josef Pröll.

Der Politiker trat aus gesundheitlichen Gründen von seinen Ämtern zurück. Beim Skiurlaub im März hatte der 42-jährige einen Lungeninfarkt erlitten und sich seitdem auf seine Genesung konzentriert. Eigentlich sollte er noch im April in die Politik zurückkehren.

Was trotz der geplanten Rückkehr zu seinem Ausscheiden aus der Politik geführt hat, ist unklar. Möglicherweise spielten aber auch politische Gesichtspunkte eine Rolle. Die ÖVP befindet sich seit eingier Zeit in einem Umfragetief und hätte derzeit kaum eine Chance gegen die Sozialdemokraten.

So oder so, Josef Pröll ist zurückgetreten. Die ÖVP will heute über einen Nachfolger beraten. Dabei gelten Reinhold Mitterlehner und Michael Spindelegger als Favoriten. Beide haben bereits Ministerposten in der österreichischen Regierung inne und könnten Vize-Kanzlerschaft und Parteivorsitz somit nahtlos übernehmen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...