Dienstag, 12. April 2011

Plagiat-Opfer Klara Obermüller attackiert Karl-Theodor zu Guttenberg scharf

Plagiat-Opfer Klara Obermüller attackiert Karl-Theodor zu Guttenberg scharf: Zuerst machte die Wissenschaft deutlich, dass ihr an einer Veröffentlichung des Untersuchungsberichtes der Universität Bayreuth über die Doktorarbeit von Karl-Theodor zu Guttenberg gelegen ist und gestern legte sogar noch die Kanzlerin nach.

Doch es kommt noch schlimmer für den ehemaligen Verteidigungsminister. Mittlerweile kritisiert ihn auch eines der Opfer scharf, von dem er einst wissentlich oder nicht plagiierte. Die schweizer Journalistin Klara Obermüller fand deutliche Worte zum Verhalten des Ex-Ministers gegenüber der Universität Bayreuth.

"Was Guttenberg macht ist grotesk", sagte sie der 'Frankfurter Rundschau'. Der Versuch die Veröffentlichung zu Verhindern riecht für die Journalistin stark nach Sonderrecht. "Das gefällt mir nicht, es ist sehr undemokratisch", so Obermüller weiter.

Generell ist sie der Meinung, dass der ehemalige Verteidigungsminister ein eigenartiges Krisenmanagement betreibe. Verklagen wolle sie ihn derzeit trotzdem nicht. "Aber ich bin absolut der Meinung, dass er die Universität den Bericht veröffentlichen lassen muss", betonte Obermüller.

Inhaltlich stimme ich mit Frau Obermüller voll überein. Ich verstehe jedoch ihre Motive nicht ganz. Wenn sie so empört über das Handeln zu Guttenbergs ist, warum zeigt sie ihn dann nicht an? In diesem Fall käme es zu einer Verhandlung in der die Plagiatsaffäre aufgearbeitet werden müsste. Seltsam!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

2 Meinungen:

Anonym hat gesagt…

Verehrte Frau Obermüller,
Ich habe leider nicht Ihre email-Adresse, sonst würde ich Ihnen persönlich meine Bitte antragen.

Ist ja alles richtig, was Sie sagen, aber ich verstehe beim besten Willen nicht, warum Sie und übrigens auch die anderen, von denen zu Guttenberg abgeschrieben hat, nicht endlich Strafanzeige erstatten.
Das ist ein kleiner Brief an die zuständige Staatsanwaltschaft und den Rest erledigt diese dann für Sie.

München
Georg von Grote
Journalist

Oli hat gesagt…

@ Georg von Grote - Ich weiß zwar nicht, ob Frau Obermüller das hier lesen wird, aber die Antwort auf die Frage würde mich auch interessieren.

Sie sagt, dass sie es undemokratisch finden, wenn zu Guttenberg versucht, die Veröffentlichung zu verhindern. Sie selbst hat die Mittel, zu einer anständigen Aufklärung beizutragen. Eine einfache Anzeige reicht aus.

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...