Dienstag, 12. April 2011

Porzellanfabrik: Mitarbeiter klaut Geschirr und verkauft es im Internet

Porzellanfabrik: Mitarbeiter klaut Geschirr und verkauft es im Internet: Rund 150.000 Euro hat ein krimineller Mitarbeiter der Porzellanfabrik in Speichersdorf im Landkreis Bayreuth erbeutet.

Der Mann hatte von der Arbeit regelmäßig teures Geschirr mitgehen lassen und dieses dann zusammen mit seiner Frau im Internet verkauft, zum doppelten Preis!

Wie die Polizei in Bayreuth mitteilte, ertappte man den 48-jährigen auf frischer Tat. Er kam gerade mit zahlreichen Schüsseln, Tellern und Tassen von der Arbeit nach Hause. Als die Ermittler seine Wohnung durchsuchten, stellten sie einen beachtlichen Bestand an Diebesgut fest, welcher aus der Porzellanfabrik Speichersdorf verschwunden war.

Offenbar war das erbeutete Geschirr im Internet gut angekommen. Etwa 300.000 Euro soll das kriminelle Ehepaar erbeutet haben, bis die Taten aufgedeckt wurden. Gegen beide erging nun Haftbefehl wegen gewerbsmäßigem Diebstahl und Hehlerei.

Die Käufer des Diebesgutes müssen sich nun darauf einstellen, dass das Porzellan vom rechtmäßigen Eigentümer zurückgefordert wird.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...