Mittwoch, 27. April 2011

PSN-Wartungsarbeiten: Hacker stehlen Kundendaten und wohl auch Kreditkartennummern

PSN-Wartungsarbeiten - Hacker stehlen Kundendaten und wohl auch Kreditkartennummern: In der Nacht hat sich Sony erstmals ausführlich zum Grund für den Ausfall des PlayStation Networks geäußert. Demnach ist ein einzelner oder mehrere Hacker dafür verantwortlich. Das Ziel des Angriffs seien Kundendaten gewesen.

So wie es aussieht waren die Hacker dabei auch erfolgreich. Laut Sony ist es ihnen gelungen an detaillierte Kundendaten zu kommen. Unter diesen befanden sich möglicherweise auch Kreditkartennummern. En Detail sind die oder der Hacker auf jeden Fall an die Namen der Spieler, die von diesen angegebene Postadresse, die Mail-Adresse, die Online-ID, das Geburtsdatum und den Login und das Passwort zum PSN gelangt. Bei den Kreditkartennummern besteht noch keine endgültige Sicherheit.

Der entsprechende Bericht dazu ist im US-PlayStation-Blog (oder hier in deutscher Sprache) zu finden. Er stammt von Patrick Seybold, der offenbar als Sprecher in der Affäre um das PSN dient.

Er empfiehlt den Nutzern vorsichtig zu sein und ihre Konten zu überwachen. Es sei möglich, dass es zu unrechtmäßigen Abbuchungen kommt. Auch Scam-Mails und ähnliches sind möglich. Als PSN-Nutzer sollte man derzeit wohl doppelt vorsichtig sein.

Sollte es sich bestätigen, dass Sony Millionen Kundendaten verloren hat, wäre dies ein Super-GAU für das Unternehmen und das PSN in seiner jetzigen Form stünde wohl auf der Kippe.

Da ich ebenfalls das PlayStation Network nutze, muss ich davon ausgehen, dass auch meine Daten gestohlen worden sind. Ich bin gespannt, ob Sony uns Kunden eine Entschädigung für den Datendiebstahl und den Ausfall des PSN anbieten wird. Dass das System unsicher ist, kann man nur schwer dem Kunden anlasten.

Glück im Unglück könnten diejenigen Nutzer gehabt haben, die im PSN mit PrePaid-Karte einkaufen. Hier dürfte der Schaden nicht all zu groß sein. Ganz sicher bin ich mir da aber nicht, da es noch zu viele Fragezeichen gibt. Mal sehen, was in der von Sony angekündigten E-Mail stehen wird. Bislang ist bei mir noch keine eingetroffen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...