Freitag, 1. April 2011

Razzia bei Deutscher Bahn wegen Verdacht auf Wettbewerbsverstoß

Razzia bei Deutscher Bahn wegen Verdacht auf Wettbewerbsverstoß: Im Bezug auf die derzeit in Deutschland stattfindenden Bahnstreiks hat die Deutsche Bahn Glück, dass sie derzeit nicht von den Arbeitsniederlegungen betroffen ist. Trotzdem hat sich für den Konzern gestern ein neues "Schlachtfeld" aufgetan.

Offenbar ermittelt die EU gegen eine Tochter der Bahn wegen des Verdachts auf einen Wettbewerbsverstoß. Aus diesem Grund habe es in den letzten Tagen Razzien in Berlin, Frankfurt und Mainz bei der Deutschen Bahn selbst und einigen ihrer Tochterunternehmen gegeben.

Die Sprecherin von EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia sagte dazu: "Dabei geht es um die Frage, ob die Konzerntochter Deutsche Bahn Energie der eigenen Frachtsparte günstiger Strom verkauft hat als den Konkurrenten".

Laut EU versorgt die Deutsche Bahn Energie de facto den gesamten Zugverkehr in Deutschland mit Strom, so dass, sollten sich die Vorwürfe als wahr herausstellen, das Unternehmen seine marktbeherrschende Funktion missbraucht hätte.

Die Bahn selbst zeigte sich überrascht von den Vorwürfen und den Durchsuchungen. Sollte die EU ein offizielles Verfahren einleiten, könnten hohe Geldstrafen auf die Deutschen Bahn zukommen. Man betonte aber auch, dass die Razzien noch nicht bedeuteten, dass die Bahn auch wirklich schuldig sei.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...