Mittwoch, 27. April 2011

Samuel Koch auf Intensivstation: Wetten, dass...?-Kandidat erleidet Rückschlag

Samuel Koch auf Intensivstation: Wetten, dass...?-Kandidat erleidet Rückschlag: Ganz langsam, immer ein klein wenig mehr. Die Fortschritte des verunglückten Wetten, dass...?-Kandidaten Samuel Koch waren zwar klein und doch stetig. Es ging ihm den Umständen immer besser und so sagte er zu Moderator Thomas Gottschalk sogar, er würde aus der Spezialklinik in der Schweiz nur rausgehen.

Im Dezember des vergangenen Jahres war Samuel Koch bei Wetten, dass...? angetreten. Er hatte gewettet, mit so genannten Sprungstelzen an den Füßen über fahrende Autos springen zu können. Doch ausgerechnet an dem, welches sein Vater fuhr, blieb er hängen und stürzte. Er prallte auf den steinharten Boden und blieb reglos liegen.

Fast am ganzen Körper war Samuel gelähmt und wurde nach diversen Operationen in eine Schweizer Spezialklinik gebracht. Doch nun geht es ihm wieder schlechter und er wurde auf die Intensivstation verlegt. Samuel hatte Fortschritte gemacht. Sein Wille wieder ganz gesund zu werden ist groß, er absolvierte die Rehamaßnahmen und die Physiotherapie, sodass die Ärzte beschlossen, ihn auf eine weichere Kopfstütze umsteigen zu lassen.

Dabei habe sich Samuels Muskulatur jedoch derart verspannt, dass er extreme Schmerzen bekam. Sofort wurde Samuel auf die Intensivstation gebracht, man begann mit der Schmerztherapie und verordnete ihm Morphine.

In den kommenden Tagen wird die Schmerz-Therapie weiter fortgesetzt, damit Samuel bald wieder sein Ziel ins Auge fassen kann, aus der Klinik herauszugehen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...