Samstag, 9. April 2011

Schäden am AKW Onagawa wohl nicht so groß

Schäden am AKW Onagawa wohl nicht so groß: Nachdem schweren Nachbeben in Japan am Donnerstag war die Angst groß, dass es in einem zweiten AKW des Landes zu einem verheerenden Zwischenfall kommen könnte.

Es gab Berichte, wonach das Beben Schäden am AKW Onagawa, das das Erbeben von 11.März und den anschließenden Tsunami noch unbeschadet überstanden hatte, angerichtet hatte. Dabei soll auch radioaktives Wasser aus einem Abklingbecken ausgetreten sein. Zudem sei die Stromversorgung teilweise ausgefallen.

Mittlerweile ist klar, dass die Situation weit weniger kritisch ist, als zunächst angenommen. Insgesamt seien 3,8 Liter leicht radioaktives Wasser ausgetreten. Dieses sei jedoch nicht auf eine Beschädigung des Abklingbeckens zurückzuführen, sondern durch die Erdstöße einfach übergeschwappt.

Zudem wurden in der gesamten Anlage 8 kleinere Lecks entdeckt. Wodurch diese ausgelöst wurden und welche Größe diese haben ist unklar. Die Stromversorgung des AKW Onagawa war hingegen tatsächlich kurze Zeit unterbrochen. Allerdings viel die Kühlung nicht aus, weil Dieselaggregate die Stromversorgung übernahmen. Überdies gibt es Meldungen, dass in einem Turbinengebäude des AKW ein Gerät zur Druckmessung ausgefallen sei.

Auch wenn der Zwischenfall im AKW Onagawa glimpflich abgelaufen ist, zeigt auch dieser Vorfall, dass es eine absolute Sicherheit in Atomkraftwerken nicht gibt. Es kann jederzeit zu einer Verkettung unglücklicher Umstände kommen, die zum Gau führen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...